40.000
Aus unserem Archiv
Rhein-Hunsrück/Bad Kreuznach

Innungen ehren langjährige Obermeister

Für besondere Verdienste geehrt wurden engagierte Ehrenamtler von den Innungsmitgliedern anlässlich des Neujahrsempfangs der Kreishandwerkerschaft Rhein-Nahe-Hunsrück.

Die beiden Kreishandwerksmeister Peter Mumbauer und Alfred Wenz gratulierten gemeinsam mit Kammerpräsident Kurt Krautscheid und den aktuellen Obermeistern den neuen Ehrenobermeister der Innungen: Die Mitglieder hatten sie im vergangenen Jahr bei den Vorstandsneuwahlen einstimmig für ihre langjährigen Verdienste als Obermeister zu Ehrenobermeistern gewählt.
Die beiden Kreishandwerksmeister Peter Mumbauer und Alfred Wenz gratulierten gemeinsam mit Kammerpräsident Kurt Krautscheid und den aktuellen Obermeistern den neuen Ehrenobermeister der Innungen: Die Mitglieder hatten sie im vergangenen Jahr bei den Vorstandsneuwahlen einstimmig für ihre langjährigen Verdienste als Obermeister zu Ehrenobermeistern gewählt.
Foto: Kreishandwerkerschaft

„Das ist eine ganz besondere Auszeichnung“, betonte Handwerkskammerpräsident Kurt Krautscheid in Bad Kreuznach.

Bei den Neuwahlen der Innungsvorstände im vergangenen Jahr hatten einige langjährige Obermeister ihre ehrenamtliche Aufgabe in jüngere Hände gelegt und wurden einstimmig im Rahmen der Innungsversammlungen zu Ehrenobermeistern gewählt.

Krautscheid freute sich, gemeinsam mit Geschäftsführer Alexander Baden die entsprechenden Urkunden an die neuen Ehrenobermeister in den drei Landkreisen Rhein-Hunsrück, Bad Kreuznach und Birkenfeld zu überreichen. Elektroinstallateurmeister Gerd Kramb (Kastellaun) war von 1984 bis 2014, also 30 Jahre lang, Obermeister der Elektroinnung Simmern und hatte die Fusion mit der Elektronikerinnung Nahe-Hunsrück anschließend im Vorstand begleitet. Er ist heute noch Mitglied im Meisterprüfungsausschuss der Handwerkskammer Koblenz.

Maurer- und Zimmerermeister Lothar Hahnefeld (Schwollen) lenkte als Obermeister von 1999 bis 2016 die Geschicke der Baugewerksinnung Birkenfeld und ebnete den Weg zur Fusion mit der Bauinnung Rhein-Nahe-Hunsrück im Jahr 2017.

Der „dienstälteste“ Obermeister im Bereich der Kreishandwerkerschaft Rhein-Nahe-Hunsrück, Friseurmeister Günter Jung (Baumholder), war von 1978 fast 40 Jahre lang Obermeister der Friseurinnung Birkenfeld, bis er 2017 sein Amt an seine Nachfolgerin übergab und von den Innungsmitgliedern zum Ehrenobermeister gewählt wurde.

Friseurmeisterin Gabriele Maurer (Rüdesheim) arbeitete seit 1999 im Vorstand der Friseurinnung Bad Kreuznach und wurde 2003 zur Obermeisterin, 2012 auch zur Obermeisterin der mit Simmern fusionierten Friseur- und Kosmetikerinnung Rhein-Nahe-Hunsrück gewählt. Als Beisitzerin ist sie weiterhin im Vorstand tätig und wurde bereits mit der Ehrennadel in Gold vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks ausgezeichnet.

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Sonntag

15°C - 26°C
Montag

16°C - 26°C
Dienstag

15°C - 25°C
Mittwoch

15°C - 24°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige