40.000
Aus unserem Archiv
Sosberg/Cochem

Immer in Action an der Geierlay: Mobilere Bratwürste sind erlaubt

Die ursprünglich vorgesehene Verhandlung am Verwaltungsgericht Koblenz zur Frage, ob es einer Baugenehmigung bedarf, um am Sosberger Kopf der Hängeseilbrücke Geierlay ein Grillfahrrad zu stationieren, ist abgewendet worden.

Foto: ExQuisine – stoc

Grund: Der Investor aus Cochem hat sein Konzept so abgeändert, dass es aus Sicht der unteren Bauaufsichtsbehörde bei der Kreisverwaltung nun keiner Baugenehmigung mehr bedarf.

Die Kreisverwaltung teilt auf RZ-Anfrage mit: „Das geänderte Konzept sieht vor, dass das Grillfahrrad nicht, wie ursprünglich geplant, in der Saison täglich von circa 11 bis 17 Uhr an der Hängeseilbrücke eingesetzt werden soll. Stattdessen solle es „nur gelegentlich dort und im Übrigen auch an anderen Standorten (inner- und außerörtlich) in der Gemeinde Sosberg sowie in anderen Gemeinden betrieben werden.“ Werde es nicht überwiegend ortsfest benutzt, so handelt sich nicht um eine „bauliche Anlage“ im Sinne der Landesbauordnung.

Daraufhin habe der Investor seine Klage vor dem Verwaltungsgericht zurückgezogen. Die Bauaufsichtsbehörde hatte dem Investor mitgeteilt, für das dauerhafte Aufstellen eines Rostbratwurst-Drahtesels am Sosberger Brückenkopf brauche es eine Baugenehmigung. Dagegen hatte der Investor Widerspruch eingelegt, scheiterte damit jedoch vor dem Kreisrechtsausschuss. dad

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Donnerstag

15°C - 27°C
Freitag

15°C - 27°C
Samstag

14°C - 23°C
Sonntag

14°C - 22°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach