40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » GOA-Kennzeichen vielleicht ab November gültig
  • Aus unserem Archiv
    Mittelrhein

    GOA-Kennzeichen vielleicht ab November gültig

    Die vom Kreistag beschlossene Zulassung des Nummernschildes GOA als Zweitkennzeichen lässt weiter auf sich warten. Wie das Mainzer Innenministerium auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte, ist jedoch damit zu rechnen, „dass im Laufe des Monats November eine Zuteilung der Altkennzeichen möglich sein wird“.

    Die vom Kreistag beschlossene Zulassung des Nummernschildes GOA als Zweitkennzeichen lässt weiter auf sich warten.
    Die vom Kreistag beschlossene Zulassung des Nummernschildes GOA als Zweitkennzeichen lässt weiter auf sich warten.
    Foto: Suzanne Breitbac

    Mittelrhein - Die vom Kreistag beschlossene Zulassung des Nummernschildes GOA als Zweitkennzeichen lässt weiter auf sich warten. Wie das Mainzer Innenministerium auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte, ist jedoch damit zu rechnen, „dass im Laufe des Monats November eine Zuteilung der Altkennzeichen möglich sein wird“.

    Als der Kreistag Anfang Juni beschlossen hatte, GOA wieder zuzulassen, deutete alles darauf hin, dass das Autokennzeichen für den ehemaligen Kreis St. Goar noch vor der politischen Sommerpause Wiederauferstehung feiert. Aber daraus wurde nichts.

    Dann war ein Termin im September im Gespräch. Auch dieser Zeitpunkt ist verstrichen, ohne dass Autos mit GOA-Nummernschild unterwegs sind.

    Die Verzögerung ist dem recht komplizierten Verfahren zuzuschreiben, auf das die Kreisverwaltung überhaupt keinen Einfluss hat. Um andere Kfz-Kennzeichen als die zurzeit gebräuchlichen zuzulassen, muss zunächst die Fahrzeugzulassungsverordnung geändert werden. Das ist mittlerweile geschehen.

    Aber erst wenn die geänderte Zulassungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht ist, kann das Land aktiv werden und über das Bundesfinanzministerium beim Bundesverkehrsministerium, wie vom Rhein-Hunsrück-Kreis gewünscht, das GOA beantragen, teilt das Innenministerium weiter mit. Das Finanzministerium ist wegen der Kfz-Steuer in die Sache involviert, was das Prozedere nicht einfacher macht. Nach Mitteilung der Kreisverwaltung muss das GOA-Kennzeichen auch online präsent sein, damit sich die Interessenten über das entsprechende Internetportal ihr gewünschtes GOA-Nummernschild reservieren können.

    Die Kreisverwaltung hat angekündigt, dass sie die Bevölkerung sofort informieren will, sobald die Freigabe des Autokannzeichens GOA erfolgt ist.

    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    8°C - 10°C
    Dienstag

    11°C - 13°C
    Mittwoch

    9°C - 15°C
    Donnerstag

    9°C - 15°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige