40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Funkelndes Schauspiel erleuchtet die Loreley: "Rhein in Flammen" macht Station in St. Goar
  • Aus unserem Archiv
    St. Goar/St. Goarshausen

    Funkelndes Schauspiel erleuchtet die Loreley: "Rhein in Flammen" macht Station in St. Goar

    Goarshausen. Die Schwesterstädte St. Goar und St. Goarshausen sind am Samstag, 16. September, zum 69. Mal Schauplatz der Großveranstaltung „Rhein in Flammen“.

    Am kommenden Samstag steht erneut der „Rhein in Flammen“ – diesmal in den Schwesterstädten St. Goar und St. Goarshausen. Das Feuerwerksspektakel und der Schiffskorso, an dem sich rund 50 Schiffe beteiligen, sind die Höhepunkte des Abends.
    Am kommenden Samstag steht erneut der „Rhein in Flammen“ – diesmal in den Schwesterstädten St. Goar und St. Goarshausen. Das Feuerwerksspektakel und der Schiffskorso, an dem sich rund 50 Schiffe beteiligen, sind die Höhepunkte des Abends.
    Foto: Archiv Werner Dupuis

    Um 21 Uhr werden die Häuserfronten der beiden Rheinstädte illuminiert und die Burgen Katz und Rheinfels sowie die Rheinhöhen bengalisch beleuchtet. So wird der Beginn des Feuerwerks eingeläutet, das von den Burgen Katz und Rheinfels sowie von der Mitte des Rheins aus abgeschossen wird.

    Rund 50.000 Menschen an den Rheinufern und auf den Höhen sowie rund 50 Schiffe im Schiffskorso werden zu diesem gigantischen Lichter- und Flammenspektakel im romantischen Mittelrheintal erwartet. Zudem freut sich die Stadt St. Goar in diesem Jahr auf den Besuch von zwei Dampfsonderzügen vom Verein Eisenbahnfreunde Niederrhein/Grenzland und vom Förderverein Schienenbus. Den Gästen an Land wird ein buntes Programm geboten mit Livemusik an drei Plätzen sowie Wein-, Bier- und Verzehrständen.

    Parkmöglichkeiten in St. Goar

    Die Parkmöglichkeiten in St. Goar werden ausgewiesen und werden durch Ordnungspersonal vor Ort geregelt. Die Veranstalter bitten darum, Schilder und Absperrungen zu beachten. Folgende Parkmöglichkeiten sind in St. Goar vorhanden: Für Autos steht der Bolzplatz hinter der Grundschule neben dem Hafenparkplatz (auf dem Hafenparkplatz selbst dürfen keine Autos geparkt werden) zur Verfügung. Auch entlang der B 9 im Stadtbereich kann auf ausgewiesenen Parkplätzen das Auto abgestellt werden sowie bergseitig entlang der B 9 Richtung St. Goar-Kernstadt ab Einmündung Gründelbachtal (L 206), entlang der B 9 Richtung St. Goar-Fellen (nördlicher Ortsausgang) auf beiden Straßenseiten ab der Einmündung Gründelbachtal (L 206) und in St. Goar-Werlau am Freibad.

    Für Busse sind Parkmöglichkeiten vorhanden entlang der B 9 Richtung St. Goar-Fellen (nördlicher Ortsausgang) auf der rechten/rheinseitigen Straßenseite bis zur Einmündung Gründelbachtal (L 206) und auf dem Hafenparkplatz einschließlich der Grünfläche, auf dem Parkplatz am Hotel „Das Boot“ in St. Goar-Fellen. Wende- und Ausstiegsmöglichkeiten gibt es am Hafenparkplatz.

    Park&Ride-Shuttlebusse kommen zum Einsatz vom Freibad in St. Goar-Werlau (Höhenlage) in die Stadt (Hafenparkplatz), vom Ortsteil St. Goar-Fellen/Hotel „Das Boot“ in die Stadt und vom Ortsteil St. Goar-Biebernheim (Höhenlage Ecke Auf der Schanz/K 100) in die Stadt (katholische Kirche). Die Shuttlebusse werden nach Bedarf voraussichtlich ab 17 Uhr von beiden Standorten eingesetzt. Die Rückfahrt kann aufgrund des starken Verkehrsaufkommens und der Absperrung durch die Polizei frühestens ab 23 Uhr erfolgen. Wer mitfahren möchte, zahlt 2 Euro pro Fahrt und Person.

    Sperrung der Zufahrtsstraßen

    Aus Sicherheitsgründen muss die Polizei die Zufahrten nach St. Goar komplett sperren. Die Vollsperrung betrifft die Bundesstraße 9 zwischen Einfahrt St. Goar-Gründelbach und dem Stadtteil An der Loreley. Wann letztendlich genau gesperrt wird, entscheidet allein die Polizei anhand der Verkehrslage am Tag der Veranstaltung. Die Veranstalter bitten deshalb darum, frühzeitig (vor 18 Uhr) anzureisen. Die Straßensperren werden nach dem Feuerwerk durch die Polizei wieder freigegeben. Vor der Freigabe darf die B 9 im Stadtgebiet nicht befahren werden!

    Wegen des großen Ansturms auf den Bahnhof im Anschluss an das Feuerwerk werden außerdem verstärkt Sicherheitskräfte und Polizei rund um den Bahnhof eingesetzt. Diese regeln den Zulauf auf das Gleis. Die Veranstalter bitten darum, den Ansagen dieses Personals Folge zu leisten. „Entspannter reisen Sie zudem, wenn Sie nicht gleich nach dem Feuerwerk aufbrechen, sondern noch unser Weinfest besuchen und einen der späteren Züge nehmen“, schreiben die Veranstalter.

    Reisemöglichkeiten mit der Bahn

    Die Fahrtmöglichkeiten mit der Bahn ab St. Goar nach dem Feuerwerk sind: St. Goar – Koblenz: ab 22.38 Uhr – an 23.09 Uhr; ab 23.54 Uhr – an 00.23 Uhr; ab 00.46 Uhr – an 01.08 Uhr. St. Goar – Bingen – Mainz: ab 22.19 Uhr – Bingen Hbf 22.43 Uhr – Mainz 23.25 Uhr; ab 23.19 Uhr – Bingen Hbf 23.45 Uhr – Mainz 00.16 Uhr; ab 00.30 Uhr – Bingen Hbf 00.54 Uhr (Zug endet in Bingen). Informationen zu den Sonderfahrplänen gibt es auch unter www.der-takt.de und unter www.bahn.de.

    Wer mit der Fähre zwischen St. Goar und St. Goarshausen übersetzen möchte, sollte Folgendes beachten: Vor dem Feuerwerk verkehrt die Fähre bis etwa 19 Uhr im regulären Pendelverkehr. Autos, die die Fähre nutzen möchten, werden gebeten, dies bis 18 Uhr einzuplanen, da auch die Zufahrt zur Fähre nur bis zur Straßensperrung der B 9 gegeben ist.

    Die Besucher, die zu Fuß die Fähre nutzen, werden gebeten, spätestens um 19 Uhr auf die Rheinseite zu wechseln, auf der sie auch nach dem Feuerwerk sein möchten. Der Pendelverkehr nach dem Feuerwerk kann erst nach Freigabe durch die Wasserschutzpolizei wieder aufgenommen werden – dies kann bis etwa 23 Uhr dauern. Danach verkehrt die Auto- und Personenfähre Loreley für Pkw und Fußgänger zwischen beiden Städten in der Nacht von Samstag auf Sonntag bis 2 Uhr.

    Das Programm im Detail

    Die Stadt St. Goar hat ein stimmungsvolles Unterhaltungsprogramm für ihre Gäste zum Großereignis Rhein in Flammen organisiert. Los geht es am Freitag, 15. September, ab 18 Uhr auf dem Festplatz in den Rheinanlagen: Die Stände öffnen und das Fest wird offiziell durch den Ortsvorsteher Michael Hubrath eröffnet. Am Abend gibt es ab 19 Uhr Livemusik mit der Tanzband Let's Dance.

    Außerdem können die Gäste ab 17 Uhr zur Stimmungsmusik der holländischen Blaskapelle Koel Serveren in der Stadt feiern und gegen 18 Uhr auf der Bühne am Festplatz in den Rheinanlagen. In der Heerstraße öffnen die Stände ab 17 Uhr und ab 18 Uhr gibt es Livemusik mit der Gruppe Music4you.

    Auch auf dem Marktplatz wird es musikalisch: Ab 19 Uhr spielt Toni König am Bistro Goar.

    Am Samstag, 16. September, geht es weiter: Ab 11 Uhr öffnen die Stände am Festplatz-Rheinanlagen, von 11 bis 14 Uhr gibt es dort Livemusik von Music4you zu hören, und von 14 bis 19 Uhr spielt der Musikverein St. Goar auf. Von 19 bis 1 Uhr ist ein Auftritt der Coverrockband Flutlicht angesagt.

    In der Heerstraße geht es los, wenn um 11 Uhr die Stände öffnen und das Duo der Tanzband Let’s Dance aufspielt. Auch auf dem Marktplatz gibt es Musik zu hören: Ab 15 Uhr spielt Toni König am Bistro Goar. Außerdem sorgt die die holländische Blaskapelle Koel Serveren von 13 bis 17.30 Uhr für Stimmung überall in der Stadt.

    Ab 21 Uhr startet dann das Feuerwerk mit den Signalschüssen, der bengalischen Beleuchtung von Burgen, Städten und Höhen und dem Eröffnungsfeuerwerk. Anschließend folgen die Höhenfeuerwerke von den Burgen Katz und Rheinfels mit pyrotechnischem Schlussakkord vom Rhein. Nach dem Feuerwerk wird auf den Festplätzen weiter gefeiert.

    Wer Fragen hat, kann sich auch an die Tourist-Info in St. Goar werden unter Telefon 06741/383. Die Tourist-Info befindet sich in der Heerstraße 127 und ist am Freitag, 15. September von 9 bis 20 Uhr und am Samstag, 16. September, von 10 bis 23 Uhr geöffnet.

    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    1°C - 4°C
    Montag

    4°C - 4°C
    Dienstag

    5°C - 7°C
    Mittwoch

    4°C - 8°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige