40.000
Aus unserem Archiv

Bücherei Niederburg protestiert gegen Trierer Sparpläne

Gegen das Sparpaket des Bistums Trier hagelt es Proteste von allen Seiten. Um 40 Millionen Euro soll der Etat der Diözese bis Ende 2014 durch Kürzungen und Streichungen jährlich strukturell entlastet werden. Die Katholische Öffentliche Bücherei Niederburg klinkt sich in die Ablehnungsfront ein.

Gegen das Sparpaket des Bistums Trier hagelt es Proteste von allen Seiten. Um 40 Millionen Euro soll der Etat der Diözese bis Ende 2014 durch Kürzungen und Streichungen jährlich strukturell entlastet werden. Die Katholische Öffentliche Bücherei Niederburg klinkt sich in die Ablehnungsfront ein.

Im Bereich der Büchereifachstelle will das Bistum Trier jährlich zwei Drittel des Personal- und Sachkostenhaushaltes einsparen. In einem offenen Brief an Generalvikar Georg Holkenbrink bringen Angelika Lansen, Leiterin der katholischen Bücherei Niederburg, sowie die Autorin und Lektorin Gerda C. Heidelmann ihre Bestürzung über das Vorhaben des Bistums Trier zum Ausdruck, den Zuschuss zur Fachstelle für Büchereiarbeit von jetzt 300 000 Euro jährlich auf 100 000 Euro zu reduzieren.

Ausführlicher Bericht in der Mittwochsausgabe der Rhein-Hunsrück-Zeitung.

 

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Dienstag

14°C - 27°C
Mittwoch

15°C - 25°C
Donnerstag

16°C - 26°C
Freitag

15°C - 26°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach