40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Schockierende Zahl: Bau am Limburger Dom kostet 31 Millionen Euro - Kritik am Bischof wird immer lauter
  • Aus unserem Archiv
    Limburg

    Schockierende Zahl: Bau am Limburger Dom kostet 31 Millionen Euro – Kritik am Bischof wird immer lauter

    Neue Schreckenszahl zum Bau der Limburger Bischofsresidenz: Die Kosten liegen bei 31 Millionen Euro. Mitglieder eines Verwaltungsgremiums haben die Zahl verärgert öffentlich gemacht, das Bistum hat sie bestätigt. Eine Sonderkommission der Deutschen Bischofskonferenz wird die Kosten nun prüfen.

    Bischof Tebartz-van Elst in seinem neuen Domizil. 
    Bischof Tebartz-van Elst in seinem neuen Domizil. 
    Foto: dpa

    Von den ursprünglich veranschlagten drei Millionen Euro Kosten für das Diözesane Zentrum St. Nikolaus auf dem Domberg spricht schon lange keiner mehr. Aber bei der jetzt im Raum stehenden Zahl wird es manchem endgültig die Sprache verschlagen.

    Die Kosten für die Limburger Bischofsresidenz betragen rund 31 Millionen Euro, wie das Bistum am Montag bestätigte. Zuvor hatte die Frankfurter Allgemeine Zeitung die Zahl gemeldet und sich auf eine Erklärung des Vermögensverwaltungsrats berufen, der die Finanzen des Bischöflichen Stuhls beaufsichtigen soll. Die drei Mitglieder des Gremiums beklagten sich zudem, sie seien "durch den Bischof von Limburg hinter das Licht geführt worden.“ Jochen Riebel, Mitglied des Kontrollgremiums und früherer Chef der hessischen Staatskanzlei, nannte den Bischof sogar wörtlich einen "ein Lügner". Dem SWR sagte er: "Ich bin so erbost über diesen Mann."

    Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst steht seit Monaten in der Kritik. Gerade erst hat er den Abschied von Generalvikar Franz Kaspar zum Jahresende verkündet, der für die Verwaltung des Bistums verantwortlich ist. Im Juli hatte das Bistum eingeräumt, die Summe von 10 Millionen Euro sei nur eine Zwischensumme. Im September hatte der Bischof Besuch aus Rom, in einer gemeinsamen Erklärung mit Kardinal Giovanni Lajolo hatte Tebartz-van Elst angekündigt, alle Kosten für die Baumaßnahme umgehend feststellen zu lassen und der Deutschen Bischofskonferenz für eine Sonderprüfung vorzulegen. "Das Ergebnis wird anschließend dem Bischof und der Öffentlichkeit vorgelegt", heißt es vom Bistum. 

    Das Diözesane Zentrum St. Nikolaus gegenüber dem Dom ist wegen der hohen Kosten ein Punkt, an dem sich die Kritik am Bischof entzündet.
    Das Diözesane Zentrum St. Nikolaus gegenüber dem Dom ist wegen der hohen Kosten ein Punkt, an dem sich die Kritik am Bischof entzündet.
    Foto: Sascha Ditscher

    Die FAZ zitiert den Vermögensverwaltungsrat, der die Zahlen am Montag präsentiert bekam: "Uns Mitgliedern des Vermögensverwaltungsrats waren bis zur Stunde die Gesamtkosten nicht bekannt. In Einzelheiten zu gehen verbietet sich." Mitglied in dem Rat sind Jochen Riebel, der ehemalige Chef der Wiesbadener Staatskanzlei und Träger des Gregoriusordens, der Geschäftsführer der Josefsgesellschaft Theodor-Michael Lucas und der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Professor Carl-Friedrich Leuschner.

    Der Verwaltungsrat weist darauf hin, "dass gemäß des Statutes des Bischöflichen Stuhles zu Limburg weder Haushaltspläne für die Jahre 2012 und 2013 vorgelegt, noch dass entsprechende Einzelprojekte genehmigt worden sind.“ Nach Informationen der FAZ hat der Bischof die Veröffentlichung der Erklärung durch die Pressestelle des Bistums verhindert.

    Ende Juni hatte Tebartz-van Elst die Dienst- und Verwaltungsräume der „Alten Vikarie“ im „Diözesanen Zentrum St. Nikolaus“ eingeweiht. In dem denkmalgeschützten, 500 Jahre alten stattlichen Fachwerkhaus wird der Bischof in den kommenden Wochen seinen Amtssitz beziehen. Die übrigen Gebäudeteile des Diözesanen Zentrums, darunter die Wohnung des Bischofs, sind seit Beginn des Jahres bezogen worden.

    Autor:
    Lars Wienand
    (Mail, )

    Diez
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Dienstag

    15°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    13°C - 19°C
    Freitag

    9°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige