40.000
Aus unserem Archiv
Balduinstein

Neue Schaumburgpläne: Eröffnet schon bald ein Café im Torhaus?

Der Balduinsteiner Gemeinderat hat die Weichen für eine gastronomische Nutzung der Terrassengärten unterhalb des Schlosses Schaumburg gestellt und der Aufstellung eines Bebauungsplans zugestimmt. Doch die türkischen Besitzer drängen auch auf eine provisorische und schnellere Lösung und wollen vorab in den bereits weitgehend sanierten Torhäuschen schon ein Café einrichten und Gäste empfangen. Eine Nutzungsänderung soll dazu beantragt, ein Gewerbe angemeldet werden. Große Herausforderung und grundsätzliche Voraussetzung für alle weitergehenden Pläne bleibt darüber hinaus die Wasserversorgung des Schlosses.

In den Terrassengärten unterhalb der Schaumburg plant Schlossbesitzer Ertürk eine gastronomische Nutzung. Zur Überbrückung der langen Planungs- und Genehmigungsphase soll aber schon zuvor im Torhaus oberhalb der Gärten ein Café eingerichtet werden.  Foto: Hans Georg Egenolf
In den Terrassengärten unterhalb der Schaumburg plant Schlossbesitzer Ertürk eine gastronomische Nutzung. Zur Überbrückung der langen Planungs- und Genehmigungsphase soll aber schon zuvor im Torhaus oberhalb der Gärten ein Café eingerichtet werden.
Foto: Hans Georg Egenolf

Wie mehrfach berichtet, befindet sich die Schaumburg seit Anfang 2013 im Besitz des türkischen Investors Bilgiç Ertürk, der das Schloss seinerzeit vom Friedrichshafener Bäderkönig Josef Wund erworben hatte. Während Wund sich darauf beschränkte, in Kooperation mit der Denkmalpflege den Verfall des Schlosses zumindest zu verlangsamen, verfolgt Ertürk wohl tatsächlich den Plan, das Schloss zu einem Weininstitut mit einem Baumhotel auszubauen. Die Realisierung verläuft allerdings schleppend, was sicherlich zum einen mit den hohen Auflagen des Denkmalschutzes, andererseits aber auch mit der Größe des Schlosses zu tun hat. Die Baustelle ist gewaltig.

Nun aber scheint es weiter voranzugehen. Mit dem Beschluss des Gemeinderates ist dafür formal die Voraussetzung geschaffen. Als Eigentümer des Schlosses hat Bilgiç Ertürk das Konzept für die Terrassengastronomie an der Schaumburg dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Diez, Michael Schnatz, und den Leitern verschiedener Fachabteilungen bei einem Ortstermin vorgestellt. Einen Tag später zeigten sich Ertürk, dessen Tochter Lavinia sowie die beauftragten Projektleiter Halil Ege und Landschaftsarchitekt Michael Kürzinger auf der Balduinsteiner Gemeinderatssitzung. Dort wurde deren Anliegen öffentlich diskutiert. Damit der formale Bebauungsplan eingeleitet werden kann, war es erforderlich, dass zunächst der Gemeinderat einen Aufstellungsbeschluss fasst. Das Projekt „Revitalisierung Schloss Schaumburg, Teil 1 – Terrassengärten“ sieht vor, dass der östliche, unterhalb des Waldecker Hofs gelegene Gartenbereich, der in Plänen von 1868 als „Herrschaftliche Gemüsegärten“ bezeichnet wurde, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden soll. In Einklang mit der Denkmalpflege wird beabsichtigt, in der Nähe der alten Torhäuser auf den oberen Terrassen Gemüse, Laub- und Obstbäume (Spaliere) sowie Blumen nach historischem Vorbild anzupflanzen sowie auf den beiden unterhalb gelegenen Terrassen Gastronomiepavillons in der Typologie von Gewächshäusern als Restaurant beziehungsweise Café in die Landschaft einzubetten. Nach der positiven Beschlussfassung des Gemeinderates wird der Bebauungsplan nun im Anschluss von sämtlichen Trägern öffentlicher Belange geprüft.

Da die Genehmigung gewisse Zeit in Anspruch nehmen wird, hat sich der Besitzer bereits eine schneller realisierbare Übergangslösung ausgedacht. In den bereits fachmännisch restaurierten Torhäusern lässt sich schneller ein Café eröffnen. Balduinsteins Ortsbürgermeisterin Marie-Theres Schmidt begrüßt die angedachte Übergangslösung und sagt: „Selbst in einer Phase, in der die Schaumburg aufgrund der Renovierung aus Sicherheitsgründen geschlossen sein muss, zieht es immer wieder Wanderer und Spaziergänger zum Schloss. Ein Café im Torhaus mit seinen gemütlichen Zimmern und der kleinen Gartenterrasse bietet sich geradezu an. Dort könnte die Schloss Schaumburg GmbH über die Renovierung informieren und erste Gäste begrüßen, bevor dann der eigentliche Plan des Terrassenrestaurants umgesetzt werden kann.“ red/jgm

Diez
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Montag

1°C - 7°C
Dienstag

1°C - 6°C
Mittwoch

2°C - 6°C
Donnerstag

1°C - 7°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite