40.000

Rhein-LahnNaturschützer klagen gegen Radwegbau zwischen Laurenburg und Geilnau: Darum lehnt der BUND die Verbindung ab

Andreas Galonska

Nach jahrelangem Hin und Her und zahlreichen Gesprächen mit Behörden und Initiativen wurde die sogenannte Zwei-Brücken-Variante auf den Weg gebracht, die für den Lückenschluss im Radweg zwischen Laurenburg und Geilnau sorgen soll. Doch jetzt hat der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Rhein-Lahn angekündigt, dass er gegen den Planfeststellungsbeschluss klagen wird. Dieser Schritt wird den möglichen Baubeginn zumindest verzögern.

Michael Albrecht, Mitglied des Sprecherrats des BUND, erklärt dazu, dass es sich aus Sicht der Naturschützer bei dem betreffenden Abschnitt um ein besonders schützenswertes Gebiet handelt. „Der BUND kann den ...
Lesezeit für diesen Artikel (568 Wörter): 2 Minuten, 28 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rhein-Lahn-Zeitung Diez
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Regionalwetter
Montag

4°C - 15°C
Dienstag

3°C - 11°C
Mittwoch

5°C - 12°C
Donnerstag

5°C - 13°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite