40.000

LimburgLimburg erstickt in viel zu viel Autoverkehr: Ausweg mit Masterplan Mobilität?

Besser beleuchtete Wege, mehr Parkplätze am Rand der Innenstadt und Lebensmittelmärkte, die zu Fuß erreichbar sind, Nachtfahrverbote für Lastwagen, angemessene Fahrpreise in den Bussen und eine Ausweitung der Fahrzeiten in die Abend- und Nachtstunden – die Wünsche sind bunt und vielfältig. Es sind Wünsche der Fachleute für Verkehr in Limburg, von Bürgern, die täglich am Geschehen auf den Straßen, den Gehwegen und Radstreifen oder als Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs teilnehmen.

„Wir wollen Ihre Erfahrungen, die Sie täglich machen. Wir wollen auch Ihre Vorschläge für eine Verbesserung der Mobilität in unserer Stadt.“ Bürgermeister Marius Hahn empfing die Bürger in der Klubebene ...

Lesezeit für diesen Artikel (809 Wörter): 3 Minuten, 31 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

 

Diez
Meistgelesene Artikel
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Sonntag

-7°C - 2°C
Montag

-7°C - 1°C
Dienstag

-10°C - 0°C
Mittwoch

-9°C - -1°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite
Anzeige