40.000
Aus unserem Archiv
Diez

In hohen Lüften für den guten Zweck klettern: Spendenkraxeln ist nicht die einzige Neuerung

Andreas Egenolf

Sich selbst sportlich betätigen und damit anderen Leuten etwas Gutes tun? Im Kletterwald Diez ist das an diesem Sonntag, 15. Juli, wieder möglich. Dann laden Geschäftsführer Stefan Heiland und sein Team Kinder, Jugendliche und Erwachsene wieder zum Spendenklettern in den Hain ein. Doch was verbirgt sich überhaupt hinter dieser Aktion? Wer profitiert von den fleißigen Kletterern und wie ist es generell um den Kletterwald bestellt? Wir haben mit Stefan Heiland gesprochen.

Nicht nur diesen Kletterern macht das Kraxeln im Diezer Hain Spaß: Bis zu 10 000 Besucher hat der Kletterwald seit seiner Eröffnung Jahr für Jahr in die Grafenstadt gelockt. Seit April bietet die Freizeiteinrichtung sogar an einem Sonntag im Monat ein Spendenklettern für den guten Zweck an. Fotos: Andreas Egenolf
Nicht nur diesen Kletterern macht das Kraxeln im Diezer Hain Spaß: Bis zu 10 000 Besucher hat der Kletterwald seit seiner Eröffnung Jahr für Jahr in die Grafenstadt gelockt. Seit April bietet die Freizeiteinrichtung sogar an einem Sonntag im Monat ein Spendenklettern für den guten Zweck an. Fotos: Andreas Egenolf
Foto: Andreas Egenolf

Seit fast einem Jahr ist der 52-jährige Kaltenholzhäuser mittlerweile Inhaber der Freizeitanlage in Diez, die es seit Juli 2013 gibt. „Ich habe eigentlich immer schon eine Selbstständigkeit gesucht, seit ich arbeite“, erklärt der gelernte Kaufmann. Aus diesem Grund hatte er sich in einer Onlinesuchbörse der Industrie- und Handelskammer eingetragen, um eine Unternehmensnachfolge antreten zu können. „Ein Geschäft von Grund auf aufbauen neben dem Hauptjob, funktioniert einfach nicht.“ Anfang März letzten Jahres bekam er dann eine Nachricht, dass der Kletterwald zum Verkauf steht – just einen Tag, nachdem er seine Eigentumswohnung verkauft hatte. Heiland überlegte anschließend nicht lange und kaufte die Anlage im Diezer Hain, deren Geschäftsführer er nun neben seinem Hauptjob als Disponent nebenher ist.

Stefan Heiland, Geschäftsführer des Kletterwaldes im Diezer Hain
Stefan Heiland, Geschäftsführer des Kletterwaldes im Diezer Hain
Foto: Andreas Egenolf

Und genau in dieser Funktion will er als Unternehmer der Region auch etwas zurückgeben „und nicht nur hier stehen und warten, dass die Leute zu uns zum Klettern kommen“. Heiland weiß aus eigener Erfahrung als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr in Kaltenholzhausen, dass Vereine und Organisationen jederzeit auf Spenden angewiesen sind. Und so kam ihm im Frühjahr letztlich die Idee, durch das Klettern Spenden zu sammeln. Stefan Heiland nahm sich dabei ein Beispiel an den unzähligen Jahrestagen, die es mittlerweile gibt. So ging beispielsweise das Geld am selbst ernannten „Tag des Baumes“ im April bei der Erstauflage an Tropica Verde, einen Verein mit Sitz in Frankfurt am Main zum Schutz tropischer Lebensräume, biologischer Vielfalt und bedrohter Arten. Nunmehr sind Vereine aus Diez und der näheren Umgebung Nutznießer dieser Aktionen. Zuletzt ging das Geld an den Verein Cool Strong Kids, in dem sich der Diezer Kung-Fu-Lehrer Michael Berger engagiert. An diesem Sonntag profitiert der DRK-Ortsverein Diez vom „Tag der Ersten Hilfe“, im August das Jugendzentrum der Grafenstadt vom „Weltjugendtag“. Jeweils ein Euro pro Besucher geht an die Vereine und Institutionen, zudem können die Besucher auch etwas in eine Spendenbox werfen.

Das Spendenklettern, weitere Mottotage, an denen es spezielle Angebote für die Besucher gibt, sowie Gruppen- und Geburtstagpakete sind nur einige Neuerungen, die Stefan Heiland auf den Weg gebracht hat, seitdem er den Kletterwald übernommen hat. Schon bald soll auch dauerhaft Kistenklettern im Hain möglich sein. Zudem gibt es mittlerweile auch eine neue Buchungsplattform, über die die Gäste einfacher ihren Besuch buchen können und dem Team der Kletteranlage so die Arbeit erleichtern. „Wir haben bisher schon über 200 Buchungsanfragen für das restliche Jahr“, freut sich Heiland über den Zuspruch für das neue Portal. Die Besucher kommen hierbei hauptsächlich aus dem Rhein-Lahn-Kreis, dem Kreis Limburg-Weilburg und dem Westerwaldkreis, aber auch viele Gäste der Diezer Jugendherberge nutzen die Freizeitmöglichkeit im Kletterwald.

Insgesamt sieht der Geschäftsführer den Kletterwald in diesem Jahr auf eine zufriedenstellende Saison zusteuern. Während in den letzten Jahren immer stets zwischen 8000 und 10 000 Besucher pro Jahr kamen, so geht Stefan Heiland von rund 10 000 Besuchern für die aktuelle Saison aus. „Wenn das Wetter weiter so bleibt, dann könnten es am Ende auch 11 000 oder 12 000 Gäste werden“, wagt der Kletterwaldchef einen Blick in die Glaskugel. Es könnten sogar noch mehr sein, doch durch die aufgrund des Pachtvertrages unter anderem eingeschränkten Öffnungszeiten ist das derzeit nicht möglich.

Zu diesen war es bereits im Vorfeld des Kletterwald-Baus gekommen. Anwohner im Hain hatten seinerzeit unter anderem Lärmbelästigungen durch den Kletterwald befürchtet und geklagt. Die Klage wurde vom Verwaltungsgericht Koblenz im Jahr 2013 zwar abgewiesen, nach Angaben von Stefan Heiland gibt es allerdings bis heute dadurch Einschränkungen im Pachtvertrag.

Von unserem Reporter Andreas Egenolf

Termine für das Spendenklettern im Kletterwald

15. Juli: „Tag der Ersten Hilfe“: Erlös zugunsten des DRK-Ortsvereins Diez,

  • 5. August: „Weltjugendtag“: Klettern zugunsten des Jugendzentrums Diez,
  • 16. September: „Weltkindertag“: Spenden gehen an das Deutsche Kinderhilfswerk.
  • Weitere ausführliche Informationen zum Kletterwald im Diezer Hain (Eintrittspreise, Öffnungszeiten, Buchungsmöglichkeiten, Gutscheine, Anfahrtsbeschreibung etc.) gibt es im Internet unter www.kletterwald-diez.de

    aeg

Diez
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

4°C - 17°C
Mittwoch

6°C - 20°C
Donnerstag

9°C - 24°C
Freitag

8°C - 20°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite