40.000

Rhein-LahnHelfer im Dauereinsatz: "Burglind" wirbelt den Kreis durcheinander

Mehr als 50 Feuerwehreinsätze hat es am Mittwochmorgen wegen des heftigen Sturmtiefs „Burglind“ im ganzen Rhein-Lahn-Kreis gegeben. In vielen Ortschaften war teils der Strom ausgefallen, die Lahntalbahn zwischen Koblenz und Weilburg war bis in den späten Vormittag komplett gesperrt – der Grund waren umgestürzte Bäume im Gleisbett.

Auf Veranlassung des stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspekteurs Lars Ritscher kam die technische Einsatzleitung im Katastrophenschutzraum der Kreisverwaltung zusammen, um sich ein Bild von der Lage im Kreis zu machen und – falls ...

Lesezeit für diesen Artikel (658 Wörter): 2 Minuten, 51 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rhein-Lahn-Zeitung (Ost)
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Freitag

-3°C - 4°C
Samstag

-4°C - 3°C
Sonntag

-4°C - 3°C
Montag

-3°C - 2°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite