40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Fußballerinnen kickten für die Ruandahilfe
  • Aus unserem Archiv
    Diez

    Fußballerinnen kickten für die Ruandahilfe

    Mit dem zweiten Benefiz-Hallenfußballturnier für Frauen haben die Ruandahilfe Holzheim und die SG Altendiez wieder einen Volltreffer gelandet.

    Das Siegerteam vom SV Salz präsentiert stolz die gewonnenen Trophäen. Trainerin Jelka Knipprath (hinten, 2. von links) und Theo Zwanziger freuen sich über die gezeigten Leistungen. Foto: Ralph Wölpert
    Das Siegerteam vom SV Salz präsentiert stolz die gewonnenen Trophäen. Trainerin Jelka Knipprath (hinten, 2. von links) und Theo Zwanziger freuen sich über die gezeigten Leistungen.
    Foto: Ralph Wölpert

    Von unserem Mitarbeiter Ralph Wölpert

    Dabei ging es bei den immerhin 21 Spielen der sieben beteiligten Teams in erster Linie um das Erreichen des Podiums mit Pokalen und Urkunden. Das amtierende Prinzenpaar der laufenden Session, Konni I. und Kerstin I. (Konrad Schuler und Kerstin Jonas), der ehemalige DFB-Vorsitzende Theo Zwanziger und der Organisator Helmut Weimar von der Ruandastiftung Holzheim nahmen die Siegerehrung vor. Dabei wurde, unter dem lauten Beifall der Spielerinnen und Zuschauer, die enorm hohe Summe von 3000 Euro als Spende des Prinzenpaares an Helmut Weimar, Vorsitzender der Stiftung und Ruanda-Beauftragter in Holzheim, übergeben.

    Kerstin Jonas und Konrad Schuler betonten, dass ihnen in der laufenden Kampagne viel Zuspruch bei den Begegnungen mit jungen und älteren Menschen entgegengebracht wurde. "Tolle Momente, ganz viele Emotionen und sehr schöne Erlebnisse - einfach unglaublich", so beschreibt das sichtliche bewegte Prinzenpaar die Stimmung während der mehr als 150 Auftritte, bei denen sie Spenden für die Ruandahilfe eingesammelt haben. Beide wollen damit die Situation der Menschen vor Ort merklich und nachhaltig verbessern, damit jeder in seinem Heimatland bleiben kann und nicht wegen Hunger, Durst oder Krieg fliehen muss.

    Jonas und Schuler sind der Überzeugung, dass der Karneval, bei aller Fröhlichkeit und Heiterkeit, auch eine Verantwortung für das Wohl der Menschen hat, denen es bei weitem nicht so gut geht wie uns. In der Ruandahilfe, die von Theo Zwanziger gegründet wurde und in deren Stiftungsrat Konrad Schuler seit vielen Jahren tätig ist, hat sich eine ganze Reihe tatkräftiger Bürger gefunden, die mit ihrem sozialen Engagement viele Projekte in der Region Rambura begleiten. Neben Schulen, Lehr- Werkstätten und einer erfolgreichen Bewaldungsaktion konnte aktuell die Beschaffung eines Rettungswagens für die notärztliche Hilfe unterstützt werden.

    Zur sportlichen Unterstützung und Solidarität mit den Zielen der Ruandastiftung lud die Fußball-Abteilung des SG Altendiez Frauenteams aus der Region ein. Nach einem harten, aber immer fairen Turnier, geleitet von den beiden Schiedsrichtern Günter Herber (75!) und Sebastian Hoppe, konnte der SV Salz, mit einer erst im vergangenen Jahr von Trainerin Jelka Knipprath zusammengestellten Mannschaft und überzeugenden 13 Punkten den Sieg erringen. Auf den Plätzen zwei und drei rangierten die Teams des SV Niederwerth mit elf Punkten knapp vor dem VfR 07 Limburg mit zehn Punkten. Die vielen Zuschauer konnten Frauenfußball vom Feinsten sehen, tolle Torschüsse, spannende Partien und kurz vor dem Ende der Spielzeit überraschend erzielten Ergebnissen. "Die Ruandastiftung Holzheim ist stolz darauf, so viele und engagierte Mitstreiter für die oft leidenden Menschen in Ruanda zu haben", stellte Helmut Weimar zum Abschluss der Veranstaltung fest.

    Diez
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    10°C - 15°C
    Dienstag

    10°C - 16°C
    Mittwoch

    10°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige