40.000
Aus unserem Archiv
Hahnstätten

Antrag der "Grünen" zur Aarumgehung zunächst in der Warteschleife

Ein Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Verbandsgemeinderat Hahnstätten zur Einsicht der Akten des Landesbetriebs Mobilität zur Planung der Aarumgehung ist zunächst vertagt worden.

Hahnstätten – Ein Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Verbandsgemeinderat Hahnstätten zur Einsicht der Akten des Landesbetriebs Mobilität zur Planung der Aarumgehung ist zunächst vertagt worden. Die „Grünen“ beabsichtigen, dass die VG Initiative für ihre Bürger ergreift und die vollständige Einsicht der Pläne beantragt. Dabei bezieht sich die Fraktion auf das Landesgesetz über die „Freiheit des Zugangs zu Informationen“.


Die „Grünen“ sind der Überzeugung, dass die Offenlegung aller Informationen den Entscheidungsprozess für die Umgehung Flacht/Niederneisen eher fördert als behindert. Der Antrag wurde vertagt, da zurzeit noch eine Anfrage der Verbandsgemeinde über den Planungsstand beim Bundesverkehrsministerium vorliegt. Die Antwort wird in den kommenden Wochen erwartet. Falls bis zur nächsten Ratssitzung noch keine Antwort aus Berlin vorliegt, wird der Antrag noch einmal in die Tagesordnung aufgenommen.

Mehr dazu in der Dienstagausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung

Diez
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Freitag

10°C - 25°C
Samstag

12°C - 21°C
Sonntag

11°C - 23°C
Montag

6°C - 17°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite