40.000
Aus unserem Archiv
Oberzissen

Zerstörung vor der Karnevalssitzung: Jecken lassen sich von Chaoten nicht beirren

Hans-Willi Kempenich

Für die Narren in Oberzissen war es ein bitterer Auftakt in die Session: Für die große Karnevalssitzung hatten sie die Brohltalhalle in einer wahren Fleißarbeit festlich geschmückt. Doch in der Nacht zum Samstag brachen unbekannte Chaoten in die Halle ein und beschädigten die Musikanlage und Teile der Einrichtung.

Im Konfettiregen zogen Prinz Dennis und Prinzessin Nadine als Oberzissens neue Tollitäten in die Brohltalhalle ein.
Im Konfettiregen zogen Prinz Dennis und Prinzessin Nadine als Oberzissens neue Tollitäten in die Brohltalhalle ein.
Foto: Kempenich

Laut der Remagener Polizei liegt der Schaden im vierstelligen Eurobereich. Die Beamten bitten um Hinweise unter Telefon 02642/93.820. Die Oberzissener Narren ließen sich von den Chaoten nicht beeindrucken und feierten trotzdem.

So haben Prinz Dennis I. und Prinzessin Nadine I. (Ehepaar Hollstein) die Herrschaft über das närrische Oberzissen übernommen. Eskortiert von einem Großaufgebot kleiner und großer Uniformträger aus den Reihen des Karnevalsclubs Oberzissen (KCO) und musikalisch begleitet vom Fanfarenzug Brohltalklänge zogen sie in die rappelvolle Brohltalhalle ein. Sie lösten Prinz Sven und Prinzessin Nastasja ab, die mit einem herzlichen Applaus verabschiedet wurden.

Sitzungspräsident Sascha Faßbender begrüßte das neue Herrscherpaar: „Unsere Herzen liegen euch zu Füßen. Wir legen die Regentschaft über unsere schöne Gemeinde gerne in eure Hände.“ Aus der Schlüsselübergabe machte Ortsbürgermeister Eugen Schmitt in der ihm eigenen, humorvollen Art eine kleine Büttenrede.

In lustiger Weise stellten Prinz Dennis und Prinzessin Nadine sich selbst und ihren ansehnlichen Hofstaat vor. Er ein Niederzissener Jong, der früher im Junggesellenverein Oberzissen aktiv war, sie ein Wollscheider Mädchen und ehemaliges KCO-Tanzpüppchen. Kuriosum am Rande: Prinzessin Nadine ist die Schwester von Prinz Patrick, der erst vor wenigen Wochen die Herrschaft über das närrische Kempenich übernommen hat und mit seinem Gefolge natürlich vor Ort war. Auch die Tollitäten aus Niederzissen, Wassenach und Wehr beehrten den KCO und ihr neues Prinzenpaar mit ihrem Besuch.

Dann ließ der Sitzungspräsident sie endlich von der Leine, die diesen Tag so herbeigesehnt hatten: Die Prinzengarde, die ihren neuen Befehlshabern ein erstes Stippeföttche widmete, und die Jugendgarde, die einen zackigen Tanz folgen ließ. Das komplette KCO-Volk war für die Session neu eingekleidet worden. Für rund 100 kleine und große Uniformen hatten die Verantwortlichen etwa 40.000 Euro in die Hand genommen.

Großkaliber hatte sich der KCO für die Bütt eingeladen. Wie eine Bombe schlug Kai Kramosta ein, der als Comedian weithin bekannte Pfundskerl. Über Kinder, Kirche und Jedöhns wusste Irmgard Köhler-Regnery aus Gönnersdorf zu berichten und traf exakt den Geschmack ihrer Zuhörer. Und die gingen fast über die Tische, als Willi und Ernst aus Koblenz ihren Blödsinn vom Stapel ließen. Für ein musikalisches Glanzlicht sorgten die Ahrtalente mit Stimmungsmusik auf Pauken und Trompeten.

Tänzerisch lockerten Solomariechen Anna-Maria Weiler von den Niederzissener Möhnen, die Showtanzgruppe Ettringen, die Grün-Weißen aus Heddesdorf und die KCO-Tanzgarde das Programm auf. Letztere hört jetzt auf das Kommando von Annika Schütz, die dafür mit dem RZ-Orden belohnt wurde. Vorgänger Fabian Simanzik wurde für seine Verdienste mit der Bronzenen KCO-Ehrennadel ausgezeichnet.

Von unserem Mitarbeiter Hans-Willi Kempenich

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Sonntag

16°C - 29°C
Montag

16°C - 28°C
Dienstag

16°C - 27°C
Mittwoch

15°C - 25°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach