40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Windkraft für VG Altenahr kein Thema mehr
  • Aus unserem Archiv
    Altenahr

    Windkraft für VG Altenahr kein Thema mehr

    Mit einem einstimmigen Beschluss hat sich der Rat der Verbandsgemeinde (VG) Altenahr am Dienstagabend von allen Bestrebungen verabschiedet, Konzentrationszonen für die Windenergienutzung auszuweisen. Ursprünglich hatte die VG 14 Flächen mit insgesamt 2100 Hektar ermittelt, die als Potenzialflächen infrage kamen.

    In einer landesplanerischen Stellungnahme wurden einige dieser Flächen als gänzlich ungeeignet, andere als nur bedingt geeignet eingestuft. Da sich inzwischen auch die Ausschlusskriterien geändert hatten, ließ die VG ihre Potenzialflächen erneut ermitteln. In der Summe ergaben sich jetzt noch 575 Hektar (3,7 Prozent des VG-Gebiets) an Potenzialflächen. Von diesen Flächen dürfte in der jeweiligen Einzelfallprüfung unter Berücksichtigung von Vogel- und Artenschutz, Landschaftsbild und Verträglichkeit mit dem Radioteleskop Effelsberg kaum noch eine Fläche übrig bleiben. Um Konzentrationszonen auszuweisen, müssten aber mindestens 0,5 Prozent der VG-Fläche für Windräder zur Verfügung stehen.

    Schnelles Internet rückt dagegen in der VG Altenahr in Reichweite. Entsprechende Pläne billigte der VG-Rat einstimmig, nachdem tags zuvor bereits der Rat der VG Adenau, ebenfalls einstimmig, für dieses Kooperationsprojekt votiert hatte. In den Verbandsgemeinden Adenau und Altenahr gelten 42 von 49 Ortsgemeinden als unterversorgt. Um diese mit VDSL über Glasfaserkabel zu versorgen, stellt der Zweckverband Wasserversorgung Eifel-Ahr (ZVWV) sein gesamtes Leerrohrsystem von rund 100 Kilometern Gesamtlänge zur Verfügung. Die Gebiete, die nicht über das Leerrohrsystem mit Glasfaser ausgestattet werden können, sollen jetzt von den Verbandsgemeinden erschlossen werden. Dafür müssen rund 235 Kilometer Leitung neu verlegt werden. Ein derartiger flächendeckender Aufbau wird vom Land Rheinland-Pfalz über das neue "NGA-Programm" (Next Generation Access) gefördert, wenn mindestens zwei Verbandsgemeinden kooperieren. Voraussichtlich bleibt eine Deckungslücke von rund 3 Millionen Euro netto. Bis zu 1,5 Millionen Euro wurden als Förderung in Aussicht gestellt. Der Restbetrag muss von den beiden Verbandsgemeinden finanziert werden.

    Bei zwei Enthaltungen und einer Gegenstimme passierte auch die 1. Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes den VG-Rat, in den nun die Stellungnahmen beteiligter Behörden und benachbarter Kommunen eingearbeitet wurden. Weder Bad Neuenahr-Ahrweiler, noch Meckenheim, die VG Brohltal oder Rheinbach hatten Bedenken angemeldet. Bei der Fortschreibung geht es um Planungen, auf der im Besitz der Gemeinde befindlichen und bisher als Parkplatz genutzten Fläche an der ehemaligen Seilbahn ein Nahversorgungszentrum zu errichten. In der geänderten Fortschreibung wird noch einmal klargestellt, dass das Nahversorgungszentrum Ahrbrück-Pützfeld an der B 257 nur eine ergänzende Funktion zum Grundzentrum Altenahr hat.

    Kritik an der Fortschreibung äußerte der SPD-Fraktionsvorsitzende Wilfried Schmitz. Diese sei teilweise nicht schlüssig. So werde der Kaufkraftverlust in der VG mit rund 14 Millionen Euro beziffert. Dass dieser durch ein Nahversorgungszentrum in Altenahr teilweise aufgefangen werden könne, bezweifelt Schmitz. Für wahrscheinlicher hält er ein Kaufkraftsplitting zulasten von Pützfeld. "Im schlimmsten Fall könnte es bedeuten, dass beide Nahversorgungszentren den Bach runter gehen", befürchtet der Sozialdemokrat. Widerspruch kam aus der CDU-Fraktion. Wahrscheinlicher sei es, dass die Kaufkraft aus Bad Neuenahr-Ahrweiler abgezogen werde, meinte Hubertus Kunz.

    Von unserem Redakteur Frieder Bluhm

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Dienstag

    10°C - 20°C
    Mittwoch

    10°C - 20°C
    Donnerstag

    13°C - 20°C
    Freitag

    11°C - 16°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach