40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Vor dem Niedertor läuft der Verkehr jetzt rund
  • Aus unserem Archiv
    Ahrweiler

    Vor dem Niedertor läuft der Verkehr jetzt rund

    Der Kreisverkehr vor dem Niedertor der Ahrweiler Altstadt ist schon seit einigen Wochen für den Verkehr freigegeben. Jetzt wurde er offiziell eingeweiht.

    Der Erste Beigeordnete Detlev Koch erinnerte bei der Einweihung des Kreisels vor dem Niedertor daran, dass unter der Erde beim Bau eine Überraschung schlummerte: Leitungen, die tiefer gelegt werden mussten.
    Der Erste Beigeordnete Detlev Koch erinnerte bei der Einweihung des Kreisels vor dem Niedertor daran, dass unter der Erde beim Bau eine Überraschung schlummerte: Leitungen, die tiefer gelegt werden mussten.

    Pünktlich zur Karnevalszeit war der neue Niedertorkreisel an der Schnittstelle von Wilhelmstraße, Bossardstraße, Niederhutstraße und Friedrichstraße in Ahrweiler fertig. Seitdem läuft an dieser Stelle nach den Worten von Bürgermeister Guido Orthen der Verkehr rund. Am Freitag wurde der kleine Kreisel mit der großen Wirkung bei einer Feierstunde offiziell eingeweiht.

    Nicht nur der Bürgermeister, auch Bernd Cornely, Leiter des Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz, sprachen von einem gelungenen Straßenbauwerk. Und das, obwohl es mit einem Außendurchmesser von 20 Metern lediglich zu den sogenannten Minikreiseln gehört. Überquerungshilfen an der Friedrichstraße und der Wilhelmstraße sorgen zusätzlich für die erforderliche Sicherheit der Fußgänger.

    Ein größerer Kreisel war an dieser Stelle wegen der beengten Verhältnisse nicht möglich. So konnte die Innenfläche entgegen der sonst üblichen Gestaltungsweise nicht mit Blumen bepflanzt, sondern musste mit Pflastersteinen ausgestattet werden, damit größere Fahrzeuge über die Mitte abbiegen können. „Kein Problem", meinte Ortsvorsteher Horst Gies, der Blick auf das schöne Niedertor sei Gestaltung genug. Gekostet hat der Kreisel 310 000 Euro. Davon hat das Land Rheinland-Pfalz 98 000 Euro beigesteuert.

    Der Erste Beigeordnete Detlev Koch erinnerte daran, dass man beim Bau mit einer Überraschung fertig werden musste, denn im Bereich des unter dem Kreisel verlaufenden Mühlenteiches lag ein dickes Bündel Telekomleitungen, das erst mit großem Aufwand tiefer gelegt werden musste. Der neue Minikreisel ist der dritte Kreisel im Stadtgebiet. Lange Zeit wurden alle Kreuzungen mit Ampelanlagen versehen, heute aber hat man die Vorteile solcher Kreisverkehre zu schätzen gelernt und baut sie verstärkt an Knotenpunkten aus

    Von unserem Mitarbeiter Jochen Tarrach

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Samstag

    10°C - 17°C
    Sonntag

    9°C - 13°C
    Montag

    9°C - 13°C
    Dienstag

    9°C - 13°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach