40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Trägergesellschaft für katholische Kindertageseinrichtungen feiert zehnjähriges Bestehen
  • Aus unserem Archiv
    Maria Laach

    Trägergesellschaft für katholische Kindertageseinrichtungen feiert zehnjähriges Bestehen

    Mit einem Gottesdienst und einem Festakt in Maria Laach hat die gemeinnützige Trägergesellschaft für katholische Kindertageseinrichtungen im Raum Koblenz mbH (KiTa gGmbH) ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert.

    Maria Laach – Mit einem Gottesdienst und einem Festakt in Maria Laach hat die gemeinnützige Trägergesellschaft für katholische Kindertageseinrichtungen im Raum Koblenz mbH (KiTa gGmbH) ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert.

    „Eine Institution, die ihre Arbeit direkt oder indirekt dem Wohle des Kindes und damit der Familie und der ganzen Gesellschaft widmet“, so bezeichnete sie Generalvikar Prälat Dr. Georg Holkenbrink innerhalb des Gottesdienstes. Durch das Leitbild aus dem Johannes-Evangelium „Ich bin gekommen, dass sie das Leben haben und es in Fülle haben“ werde zum Ausdruck gebracht, dass es darum gehe, Kindern das Leben zu erschließen und das, was an Fähigkeiten in ihnen stecke, zu entdecken und zu entfalten durch Worte der Ermutigung und des Trostes und durch die kindgerechte Erschließung von Wirklichkeit und Glaube. Holkenbrink dankte auch im Namen von Bischof Dr. Stephan Ackermann allen Mitarbeitenden für die Arbeit im Dienste der Kirche: „Möge der Herr Ihre Mühe segnen und fruchtbar werden lassen“, so der Generalvikar.

    Durch den anschließenden Festakt führten die beiden Geschäftsführer der gGmbH, Willi Kaspari und Sabine Theisen. Letzterer betonte, rückblickend werde deutlich, wie viel sich seit dem Start der Trägergesellschaft im Jahr 2000 verändert habe. Kaspari erinnerte daran, dass die KiTa gGmbH gegründet worden sei zur Zukunftssicherung, zur Qualitätssicherung und -steigerung in den Einrichtungen, zur Entlastung der hauptamtlichen Seelsorger und der Verwaltungsräte und zur pädagogischen Begleitung. „Viele Ziele haben wir erreicht“, stellte er fest. Mit 16 Kindertagesstätten und 174 Mitarbeitenden war die KiTa gGmbH gestartet, heute zählt die Trägergesellschaft 119 KiTas mit rund 1800 Mitarbeitenden in sieben rheinland-pfälzischen Kreisen und sechs Städten. 103 Kirchengemeinden im gesamten nördlichen Teil des Bistums Trier sind Mitgesellschafter, in der Geschäftsstelle in Mayen arbeiten 23 Frauen und Männer.

    „Sie können stolz sein auf das, was sich entwickelt hat“, dankte der Aufsichtsratsvorsitzende der KiTa gGmbH, Msgr. Dr. Michael Kneib, allen Mitarbeitern. Susanne Scoluda vom rheinland-pfälzischen Bildungsministerium gratulierte zum „Erfolgsmodell KiTa gGmbH“ als einer innovativen Trägerstruktur, die professionelles Arbeiten ermögliche. Fritz Langenhorst, Beigeordneter des Kreises Ahrweiler, lobte die KiTa gGmbH als „professionellen, verlässlichen Partner“, den der Kreis in der Trägerlandschaft nicht mehr missen wolle, und überreichte Kneib, Kaspari und Theisen die Ehrenurkunde des Kreises. Den Festvortrag hielt Professor Dr. Stefan Sell vom RheinAhrCampus Remagen zum Thema „Zukunft der Kitas – Kitas der Zukunft“.

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Dienstag

    2°C - 7°C
    Mittwoch

    3°C - 4°C
    Donnerstag

    3°C - 8°C
    Freitag

    1°C - 5°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach