40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Ahrweiler

Steuersünder werden nervös

Nach dem Erwerb von CDs mit Datensätzen durch Nordrhein-Westfalen Anfang des Jahres, auf der auch Steuerblender aus Rheinland-Pfalz gespeichert sind, ist die Zahl der Selbstanzeigen auch im Kreis Ahrweiler stark angestiegen.

Kreis Ahrweiler – Nach dem Erwerb von CDs mit Datensätzen durch Nordrhein-Westfalen Anfang des Jahres, auf der auch Steuerblender aus Rheinland-Pfalz gespeichert sind, ist die Zahl der Selbstanzeigen auch im Kreis Ahrweiler stark angestiegen.

41 Steuerhinterzieher aus der Region wurden mittlerweile sehr nervös und zeigten sich selbst an. Dabei flossen von 35 Zahlern bislang insgesamt schon 2,8 Millionen Euro an Steuernachzahlungen zurück an die Landeskasse.
„Das ist ein sprunghafter Anstieg. In den Jahren zuvor lagen die Selbstanzeigen in einem Bereich, der weit unter einem Drittel der heutigen lag“, betonen die Experten vom Finanzamt Ahrweiler, die auch raten, sich möglichst schnell selbst anzuzeigen. Beachtlich: In Rheinland-Pfalz zeigten sich seit Beginn des Jahres mittlerweile mehr als 2030 Menschen selbst an. 1575 Selbstanzeigen bezogen sich dabei auf Kapitaleinkünfte. Satte 86 Millionen spülten die Vorauszahlungen schon die Geldlade des Landes.

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Samstag

-4°C - 4°C
Sonntag

-3°C - 4°C
Montag

-1°C - 4°C
Dienstag

-3°C - 4°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach