40.000
Aus unserem Archiv

Stadt Remagen: Keine Möglichkeit, auf Umbau einzuwirken

Mit ihrem Protest ist die Bürgerinitiative spät dran. Denn: Die Umbaupläne stehen kurz vor der Umsetzung. Die Stadt Remagen hat den Initiatoren der Bürgerinitiative mitgeteilt, dass es weder bei der Auslegung der Pläne noch bei einer Infoveranstaltung Einsprüche von Bürgern gegeben habe.

Zudem könne die Stadt nicht auf das Bauverfahren einwirken und sei gesetzlich verpflichtet, einen Teil der Baukosten zu übernehmen. Sie finanziert für rund 750.000 Euro den Zugang zu den Gleisen (Rampen), die Modernisierung der Personenunterführung und den Dachabriss. Die Dächer sind laut Bahn in Teilen marode, ein Wiederaufbau sei zu teuer. Gleichwohl hat Remagens Bauamtsleiter Gisbert Bachem die Bahn aufgefordert, besonders zu den Dächern konkret Stellung zu nehmen. Zudem hat die Stadt rund 100 Beschwerdebriefe der Bürger an die Bahn weitergeleitet; diese werde sich äußern. ith

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Montag

11°C - 24°C
Dienstag

11°C - 24°C
Mittwoch

11°C - 23°C
Donnerstag

10°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach