40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Konjunkturspritze zeigt Wirkung
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Ahrweiler

    Konjunkturspritze zeigt Wirkung

    Was hat das Konjunkturprogramm II im Kreis Ahrweiler bewegt? Die RZ hat sich bei den Städten. Verbandsgemeinden und Gemeinden umgehört.

    Kreis Ahrweiler - Was hat das Konjunkturprogramm II im Kreis Ahrweiler bewegt? Die RZ hat sich bei den Städten. Verbandsgemeinden und Gemeinden umgehört.

     Mit dem Konjunkturpaket II wollte die Regierung im Jahr 2008 die deutsche Wirtschaft ankurbeln und Arbeitsplätze sichern. Der Kreis Ahrweiler sollte vom Land Rheinland-Pfalz mit rund 15 Millionen Euro unterstützt werden. 66 förderfähige Projekte haben für den Kreis im Frühjahr 2009 auf einer Liste gestanden. Was ist tatsächlich angeschoben, was bereits  realisiert worden? Ein Überblick über den aktuellen Stand:

     Kreis Ahrweiler: Dem Kreis Ahrweiler sind Projekte in drei Bereichen bewilligt worden:

    1. kreiseigene Schulen: Das Rhein-Gymnasium Sinzig (Kosten 1,15 Millionen/Förderung 649000 Euro), die Janusz Korczak-Schule Sinzig (522000/300000 Euro) sowie die Don-Bosco und Levana-Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler (1,25 Millionen/1 Million Euro) werden energetisch saniert, das Gebäude der Levana-Schule wird zudem um den Zweig „Ganzheitliche Entwicklung“ erweitert (1 Million/615000 Euro). Alle Maßnahmen sind noch im Gang.

    2. Bereich Abfallwirtschaftsbetrieb: Für den Bau einer Holzhackschnitzel-Heizungsanlage mit Nahwärmenetz im Abfallwirtschaftszentrum "Auf dem Scheid" in Niederzissen sind Kosten von 188000 Euro veranschlagt. Die Fördersumme beträgt 94000 Euro. Der Auftrag hierfür wird in Kürze im Rahmen einer Sitzung des Werksausschusses des Abfallwirtschaftsbetriebes vergeben.

    3. Kindertagesstätten: 32 Kindertagesstätten in der Verantwortung des Kreises wurden saniert (941650/747540 Euro)

     Bad Neuenahr-Ahrweiler: Die Projekte in der Kreisstadt sind noch in vollem Gang. Die Modernisierung der beiden Touristinformationen (Windfanganlage als Automatiktür und Naturschieferdeckung/Kosten 116700/Förderung 70038 Euro) läuft ebenso wie die Sanierung der Grundschule Bad Neuenahr (neue Fachräume und neue Fenster/102400/81875 Euro) und die Sanierung der Grundschule Ahrweiler (Wärmedämmungsverbundsystem/318300/253075 Euro). Für die energetische Sanierung des evangelischen Kindergartens „Arche Noah“ (53900/43080 Euro) wird der Bewilligungsbescheid für die Zuwendungen erwartet. Im Rahmen der Außerschulischen Jugendbildung wurde ein Wohnwagen für die mobile Arbeit des Hauses der Jugend angeschafft (5000 Euro).

     Sinzig: Beendet ist bereits die Außenrenovierung des Kindergarten Westum. Wobei das Geld für die Dachrenovierung ein „echter Bonus“ war, wie es Ralf van Veen, Leiter des Sozialamtes, bezeichnet. Dieses Projekt wurde vom Land mit der vollen Quote von 80 Prozent gefördert. Eine Quote, die sich beim Neubau der Sporthalle Westum (1,2 Millionen Euro) nicht ergibt. Dort beträgt die Zuwendung vom Land 40 und vom Kreis 10 Prozent. „Dort bringt uns das Konjunkturpaket keine höhere Quote“, so van Veen. Wobei der Bau noch gar nicht begonnen hat. Nach Diskussionen im Stadtrat, ob das Projekt weiter vorangetrieben werden soll, haben sich Verzögerungen ergeben. Nach einer Einigung steht nun zumindest der Zeitplan, der Förderbescheid des Landes liegt vor, die Ausschreibungen laufen.

    Stadt Remagen: Die Stadt hat sich bei ihren Maßnahmen auf Grundschulen und Kindergärten konzentriert: Die Grundschule Remagen wird zur Ganztagsschule umgebaut (Kosten 2,4 Millionen/Zuschuss 1,33 Millionen), dort wird auch die Turnhalle saniert (Energieeinsparung/155155/124124 Euro). Die Arbeiten werden bis Mitte 2011 beendet sein. Noch bis Ende dieses Jahres fertig werden sollen folgende Arbeiten: Grundschule Remagen (Dach- und Fassadensanierung/17800/127324 Euro), Grundschule Kripp (Energieeinsparmaßnahmen) 78302/62642 Euro), Kindertagesstätte „Arche Noahe“ Oberwinter (Einbruchmeldeanlage/15000/12000 Euro), Kindertagesstätte „Pusteblume“ Kripp (Fenstererneuerung/1500/12000 Euro) sowie die Einrichtung einer Behinderten-WC-Anlage an der Touristinfo (30000/18000 Euro). Mehr in der RZ vom Freitag.

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Dienstag

    8°C - 10°C
    Mittwoch

    7°C - 11°C
    Donnerstag

    10°C - 14°C
    Freitag

    8°C - 12°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach