40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Humorvoller Festzug: In Rech wird der Wein gefeiert
  • Aus unserem Archiv
    Rech

    Humorvoller Festzug: In Rech wird der Wein gefeiert

    Bedeckter Himmel und unbeständiges Wetter konnten die zahlreichen Bürger und Besucher des Weinortes Rech nicht davon abhalten, sich am Sonntag auf den Weg zum großen Winzerfestumzug durch das Dorf zu machen.

    Die Fußtruppen nahmen beim Winzerfestzug in Rech auch die amerikanische Politik aufs Korn.
    Die Fußtruppen nahmen beim Winzerfestzug in Rech auch die amerikanische Politik aufs Korn.

    Denn sie alle wussten, dass sie belohnt werden würden. Liebevoll gestaltete Fußtruppen, lustige Motivwagen und bunte Musikgruppen machten sich am frühen Nachmittag auf den Weg, um mit ihrem Festumzug die Winzer, ihre mühevolle Arbeit in den Weinbergen und den Recher Wein zu würdigen.

    Einziger Wermutstropfen in diesem Jahr: Rech hat keine neue Weinkönigin gefunden. Nachdem Jessica Großgarten im vergangenen Jahr ihre Amtszeit schon verlängert hatte, stand auch sie jetzt nicht mehr für ein weiteres Jahr zur Verfügung, weshalb der große Prunkwagen am Ende des Umzugs fehlte. Dennoch ließen sich die Recher einiges einfallen, um einen schönen Festzug auf die Beine zu stellen. So wurde gleich zu Beginn des Zuges deutlich, wie der „Weinbau Anno 1874“ funktionierte, bevor auch der Kindertreff Rech als kleine Fußtruppe munter winkend durch die Straßen zog.

    Der Verein „Recher Kning“ nahm mit Fußgruppe und Motivwagen die amerikanischen Verhältnisse aufs Korn und versprach, hinter einer Maske von Donald Trump versteckt: „Make Recher Wein great again, Recher Wein first“. Die Zuschauer nahmen es mit Humor und applaudierten eifrig, bevor auch die Junggesellen politisch auftraten und mit einem zur Urne umfunktionierten Weinfass versprachen: „Die Kanzlerwahl kann schwierig sein, da hilft nur eins, der Recher Wein!“ Ihnen folgten wunderschöne Engelchen, die ebenso fleißig wie die anderen Zugteilnehmer den guten Tropfen der ortsansässigen Winzer großzügig an die gut gelaunten Zuschauer verteilten.

    Unter dem Motto „Trachtenkleid und Recher Wein, was braucht man mehr, um fröhlich zu sein“ sprach das Weingut Schell mit buntem Motivwagen und Fußtrupp vielen Gästen aus der Seele, bevor der Weingott Bacchus alias Ulli Jacobs auf einem Weinfass thronend den Zuschauern zuwinkte und das Zugende einläutete. Doch damit war für die meisten Gäste noch nicht Schluss. Viele trafen sich nach dem Umzug zu einem Gläschen Wein an einem der zahlreichen Stände und feierten noch gut gelaunt bis in den späten Abend hinein.

    Von unserer Mitarbeiterin
    Ute Müller

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Mittwoch

    6°C - 11°C
    Donnerstag

    10°C - 14°C
    Freitag

    8°C - 12°C
    Samstag

    3°C - 8°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach