40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Hospizverein: Stiftung erschließt neue Geldquellen
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Ahrweiler

    Hospizverein: Stiftung erschließt neue Geldquellen

    Sein Jubiläum zum 25-jährigen Bestehen feiert der Hospiz-Verein Rhein-Ahr im November. Doch bereits jetzt der Verein mit seinen mehr als 1100 Mitgliedern und mittlerweile allein 62 ausgebildeten ehrenamtlichen Hospizbegleitern den nächsten Meilenstein in der Vereinsgeschichte auf den Weg gebracht. Bei einer außerordentlichen Versammlung der Mitglieder im stationären Hospiz in Bad Neuenahr-Ahrweiler ermächtigten diese den Vereinsvorstand zur Errichtung der Hospiz-Stiftung Rhein-Ahr-Eifel.

    Bildunterzeilexxx.  Foto: XXXX XXXX
    Bildunterzeilexxx.
    Foto: XXXX XXXX

    „Durch die Stiftung erschließen wir uns Zustifter – Personen, Institutionen und Firmen – die wir sonst nicht erreichen könnten. Aber auch für die Zustifter ergeben sich Vorteile. Sie vererben uns Vermögen für die ‚Ewigkeit’ und erhalten eine große Außenwirkung“, erklärte dazu Vorstandsmitglied Monika Lessenich.

    Zweck der Stiftung soll die Beschaffung von Mitteln zur Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege in Bezug auf die medizinische-palliative Betreuung und seelische Begleitung von unheilbar Kranken und ihnen nahe stehenden Personen in der Vorbereitung auf ein menschenwürdiges Sterben sein. Des Weiteren soll der Stiftungszweck durch die ideelle, personelle und finanzielle Förderung der Trauerbegleitung und durch die Schaffung von Angeboten für Trauernde verwirklicht werden.

    Die Stiftung soll mit einem Grundstockvermögen ausgestattet werden, aus dessen Zinserträgen insbesondere der Hospiz-Verein oder die Hospiz im Ahrtal gGmbh als Betreiber des Hospizes im Ahrtal unterstützt werden sollen. Das Grundstockvermögen stammt aus dem Vermögen des Hospiz-Vereins. Dabei handele es sich um Vermächtnisse und Erbschaften, wie Steuerberater Lutz Engelsing als Experte bei der Mitgliederversammlung ausführte. Die Erträge stünden angesichts der aktuellen Situation auf dem Kapitalmarkt derzeit nicht im Vordergrund.

    Allerdings sei die Stiftung auf die Ewigkeit angelegt, in der das anders sein könnte.

    Als wesentlichen Aspekt für die Stiftungsgründung konstatierte die Vereinsvorsitzende Ulrike Dobrowolny: „Wir möchten den Hospizgedanken in neue Bevölkerungsschichten tragen, denn wir brauchen die Unterstützung aller Bevölkerungsgruppen.“ Wer etwa seinen Nachlass einer Hospizstiftung zukommen lassen wolle, könne das künftig auch im Ahrtal tun – mit der Sicherheit, die eine Stiftung beispielsweise hinsichtlich der Verwendung der Mittel biete. Die Stiftung sei zudem ein Baustein für die Beständigkeit der Hospizarbeit im Kreis Ahrweiler.

    Mit großer Mehrheit stimmten die Mitglieder bei der Versammlung der Initiative ihres Vorstands respektive der bereits ausgearbeiteten Satzung der künftigen Hospiz-Stiftung Rhein-Ahr-Eifel zu. Die Gründung der Stiftung durch Unterzeichnung der entsprechenden Urkunde soll umgehend erfolgen.

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Mittwoch

    7°C - 13°C
    Donnerstag

    4°C - 10°C
    Freitag

    1°C - 7°C
    Samstag

    1°C - 6°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach