40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Hobbyschneider geraten ins Schwelgen
  • Aus unserem Archiv
    Remagen

    Hobbyschneider geraten ins Schwelgen

    Unzählige Besucher lockte der Stoff- und Tuchmarkt am Sonntag in die Remagener Innenstadt. Den Einzelhandel freute das nicht weniger als die fliegenden Händler mit ihrem üppigen Angebot.

    Remagen - Unzählige Besucher lockte der Stoff- und Tuchmarkt am Sonntag in die Remagener Innenstadt. Den Einzelhandel freute das nicht weniger als die fliegenden Händler mit ihrem üppigen Angebot.

    Farbenfrohe Unistoffe oder helle Grundfarben mit großflächigen Floralmotiven sind im kommenden Frühling und Sommer der Renner unter den Hobby-Mode-Schneidern. Diesen Eindruck vermittelte zumindest der Ansturm auf die Meterware bei der mittlerweile fünften Auflage des Stoff- und Tuchmarktes, der an diesem Sonntag in der Remagener Innenstadt ungezählte Besucher anlockte. Und auch das Nähen von Gardinen, dekorativen Überwürfen oder Hussen für den Stuhl im Esszimmer scheint immer mehr in Mode zu kommen.

    Mit knapp 100 Verkaufsständen ist der Stoff- und Tuchmarkt längst den Kinderschuhen der Anfangsjahre entwachsen und hat sich zu einem festen Termin nicht nur im Remagener Veranstaltungskalender, sondern eben auch bei den Hobbyschneidern entwickelt. „Wo findet man denn sonst noch eine solch große Auswahl an Knöpfen, Reißverschlüssen, Nähgarn oder auch Zierperlen“, war es gleich mehrfach an den Ständen zu vernehmen. Und dass der zur Sicherheit mitgeführte Regenschirm dann doch geschlossen bleiben durfte, freute Händler und Marktbesucher gleichermaßen.

    Zufriedene Gesichter aber nicht nur bei den fliegenden Händlern aus Deutschland und den Niederlanden, sondern auch beim Remagener Einzelhandel. Denn der große Stoff- und Tuchmarkt verstand sich gleichsam als Startschuss für die aktuelle „Freiluft“-Saison und die damit verbundenen verkaufsoffenen Sonntage. Mit einer großen Auswahl und attraktiven Sonderangeboten lockten die Geschäfte und auch die Gastronomen der Innenstadt hatten die ersten Tische und Stühle für die Außenbewirtung aus dem Winterlager herausgeholt.

    Bis zum Frühlingsfest, das zusammen mit „Rhein in Flammen“ am ersten Wochenende im Mai gefeiert wird, haben die Mitarbeiter des Bauhofes noch einiges zu arbeiten. Denn dann werden auch die Kübel in der Innenstadt sowie die Pflanzbeete an der Rheinpromenade mit einem bunten Blumenschmuck bestückt sein.

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Donnerstag

    12°C - 20°C
    Freitag

    11°C - 18°C
    Samstag

    11°C - 17°C
    Sonntag

    9°C - 13°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach