40.000
Aus unserem Archiv
Bad Neuenahr

Finale des Neuenahrer Sitzungskarnevals: Die Besten auf der Bühne und in der Bütt

Nun ist er schon wieder vorbei, der Sitzungskarneval der Session. Doch das Finale wurde in der Kreisstadt noch einmal mit dem Besten gefeiert, was die Jecken auf der Bühne und in der Bütt zu bieten hatten.

Bejubelt wurden die Tollitäten der Kreisstadt bei ihrem Einzug zur Hutsitzung ins Kurhaus von Bad Neuenahr.  Foto: Vollrath
Bejubelt wurden die Tollitäten der Kreisstadt bei ihrem Einzug zur Hutsitzung ins Kurhaus von Bad Neuenahr.
Foto: Vollrath

Am Samstag trafen sich zum Schluss nochmals alle fünf Karnevalsgesellschaften von Bad Neuenahr-Ahrweiler im Steigenberger Kurhaus zur 28. Gemeinschaftssitzung des Festausschusses Karneval. Es galt gemeinsam mit Vorsitzendem Hardy Mies für die dann bis Aschermittwoch folgenden Fastnachtsumzüge so richtig in Schwung zu kommen. So war die sogenannte Fünf-Hut-Sitzung ein Stelldichein aller Jecken. Eine Gruppe von Literaten hatte sich die Mühe gemacht, alle Proklamations- und Prunksitzungen der Karnevalsgesellschaften zu beobachten, um das Programm mit den Highlights der Session gestalten zu können. Und die konditionsstarken Akteure gaben schließlich auch wirklich nochmals alles.

Nachdem Sitzungspräsident Franz-Josef Creuzberg zu Beginn dann seine endlos erscheinende Reihe von Begrüßungen und Vorstellungen von Literaten, Tollitäten, KG-Vorsitzenden und Gästen kurz unterbrochen hatte, ging es mit dem Einzug des Funkencorps Blau-Weiß Schinnebröder los. Eine Augenweide waren die akkurat tanzenden Reihen. Doch dann fiel kurzzeitig die Lautsprecheranlage aus, sodass Creuzberg weitere Gäste ohne Verstärkung begrüßen musste. Der Bürgermeister, die Beigeordneten, mehrere Ortsvorsteher, der Direktor der Kreissparkasse oder die Vertreter von Sponsoren – alle waren da.

Grund für den Ausfall der Technik war offensichtlich der Aufbau der Instrumente der Musikgruppe „Schäl Pänz“. Mit ihrem Frontmann Björn Leek schafften sie es, die Narren mit ihrer Musik im nicht ganz besetzten Saal so richtig in Wallung zu bringen. Da es sich bei den meisten der Anwesenden um Aktive aus den einzelnen Karnevalsgesellschaften handelte, war es selbstverständlich, dass alle in den herrlichsten Uniformen und den einfallsreichsten Kostümen erschienen waren.

Dann gab es für Bürgermeister Guido Orthen von den Narren erst einmal Geld – nicht für ihn, sondern 2500 Euro für unverschuldet in Not geratene Mitbürger der Stadt. Es folgten weitere Vorstellungen und Begrüßungen, diesmal der Kindertollitäten, die mit den Walporzheimer Funken auf die Bühne marschierten. Überhaupt waren es die Funken aus allen Altersklassen und aus allen Gesellschaften sowie Tanzpaare, Gruppen wie „Just for Fun“ und die „Bachemer Merle“ oder das Männerballett Walporzheim, die mit ihren flotten und teilweise akrobatischen Darbietungen den Hauptteil des Programmes stemmten. Aber auch Wortbeiträge wie der von „Et Lisbeth os de Eulejass“ aus Heimersheim trugen dazu bei, den Abend zu gestalten.

Immer ein besonderer Programmhit sind die musikalischen Auftritte von „Jeckediz“ mit Dirk Schönemarkers, Andreas Hoss, Christian Ley, Momo Ley und Pano Petrakakis. Und auch die „Botzedresser“ mit Frontmann Ralf Schneider heizten ein. Sie brachten mit ihrer ebenso fröhlichen wie flotten Musik am Samstag das Kurhaus wieder sprichwörtlich zum Beben. Nicht weniger Klasse bewies die hervorragende Saalkapelle der „Rhein-Ahr-Spatzen“ mit ihrem Leiter Frank Weiss.

Von unserem Mitarbeiter Jochen Tarrach

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Montag

12°C - 24°C
Dienstag

13°C - 24°C
Mittwoch

13°C - 24°C
Donnerstag

13°C - 24°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach