40.000

Kreis AhrweilerFast jedes Dorf hat seine eigene Mundart

Bereits zum dritten Mal hatte Jutta Bell aus Kempenich Anfang März 2013 am Mundartwettbewerb der Sparkassenstiftung "Zukunft Kreis Ahrweiler" teilgenommen und diesen zum dritten Mal in Folge gewonnen. Die 55-Jährige in Weibern geborene Altenpflegerin ist damit die unbestrittene Königin der Mundart im Kreis Ahrweiler. Mit ihrem Vortag "Grußmottesch Benneleschüez", der die zahlreichen Funktionen der Küchenschürze ihrer Großmutter beschreibt, konnte sie die Jury erneut überzeugen.

Eine Mundart, so die sachliche Erläuterung, ist eine lokale Sprachvarietät. Sie kann sich von anderen Dialekten wie auch von der Standardsprache in allen Sprachbereichen wie Lautebene, Wortbeugung, Wortschatz, Satzbau und ...

Lesezeit für diesen Artikel (583 Wörter): 2 Minuten, 32 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Montag

4°C - 6°C
Dienstag

2°C - 6°C
Mittwoch

4°C - 6°C
Donnerstag

5°C - 7°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach