40.000
Aus unserem Archiv

Es grummelt im Niederzissener Vulkankrater: Was will Eigentümer?

Kein Teaser vorhanden

Ein Idyll oberhalb von Niederzissen: Der Bausenberg mit seiner Kraterlandschaft ist ein Wanderparadies, leider ohne Ausflugslokal.
Ein Idyll oberhalb von Niederzissen: Der Bausenberg mit seiner Kraterlandschaft ist ein Wanderparadies, leider ohne Ausflugslokal.

Bereits vor weit mehr als 100 Jahren wurde der Kraterbereich besiedelt, ein Erholungsheim entstand und wurde bis in die 1970er Jahre betrieben. Genau dieses alte Gebäude soll nun zu einer Gaststätte ausgebaut werden. Der Vulkankrater gilt als besterhaltener Hufeisenvulkan nördlich der Alpen. Nicht nur wegen seiner Schlackeformationen, sondern auch wegen seiner Flora und Fauna ist der Krater weithin berühmt und wird seit Jahren wird er als Wandergebiet beworben. Die Tourist-Info Brohltal bietet regelmäßige Führungen auf und rund um den Bausenberg an. Eine zusätzliche Einkehrmöglichkeit für den wachsenden Tourismus käme der VG da eigentlich recht.

Doch den Wanderfreunden bietet sich derzeit ein gänzlich anderes Bild. Die Familie Qualmann hat das Areal großflächig eingezäunt. Die Einfahrten sind mit dicken Eisentoren versehen. Besucher können sich lediglich von schmalen Wegen am Rande des Kraters aus einen Einblick verschaffen. Von Lust auf durstige und hungrige Wanderfreunde ist da nichts zu spüren.

Doch die ungastliche Situation könnte sich ändern, denn der 51-jährige Uwe Qualmann, offiziell wohnhaft in Krefeld, hat seit geraumer Zeit die Absicht, das alte und in seiner Bausubstanz noch brauchbare Erholungsheim neu auszubauen und dort einen gastronomischen Betrieb einzurichten. Dafür hat er auch eine Baugenehmigung. Sogar für eine zusätzliche Reithalle wurde ihm ein positiver Bauvorbescheid erteilt. Allerdings das alles nur unter der Bedingung, dass die Gebäude über einen Kanal an die Abwasserleitung von Niederzissen angeschlossen werden.

Bisher werden die Gebäude im Krater über das früher übliche Dreikammer-Klärsystem entsorgt. Das ist laut Bürgermeister Johannes Bell aus Umweltschutzgründen heute jedoch nicht mehr genehmigungsfähig. Die Entsorgungsleitung aber würde für Uwe Qualmann die Investitionskosten vermutlich um rund 250 000 Euro erhöhen, denn schließlich müsste sie den Kraterrand überwinden.

So vermutet Uwe Qualmann nun, dass die VG auf diese Weise sein Vorhaben ganz verhindern möchte. Und er glaubt auch zu wissen warum: Ihm wird nachgesagt, politisch am rechten Rand zu stehen. Freimütig bestätigt er im Gespräch mit der RZ Interneteinträge, in Krefeld bei den Republikanern (REP) aktiv gewesen zu sein. "Dass bedeutet aber nicht, dass ich beabsichtige, ganze Busladungen mit Glatzköpfen in den Bausenbergkrater zu holen oder gar rechtsradikale Gedanken vertrete", sagt Qualmann dazu. Ähnliche Schwierigkeiten habe er auch bei der Neueröffnung der Gaststätte "Zum Bausenberg" in Niederzissen mit einem Trägerverein "Kultur, Mensch, Kneipe". "Dumm ist derjenige, der sich an derartigen diskriminierenden Gerüchten beteiligt", stand dort lange Zeit auf einem Plakat im Fenster zu lesen. Aus Ärger über die Verwaltung hatte er sich im September 2010 bereits einmal im Rathaus spektakulär angekettet. Doch genutzt hat ihm das nicht.

Bürgermeister Johannes Bell weist jeden politischen Hintergrund der Entscheidungen von sich. "Hier wird nach Fakten entschieden und nicht nach Gerüchten", sagt er, und die Faktenlage sei nun einmal so, wie in der Baugenehmigung aufgezeigt. Und um jeden Preis will der Bürgermeister den Bausenberg ohnehin nicht vermarkten. Er sei zwar ein außergewöhnliches touristisches Faustpfand, aber auf der anderen Seite könne er nicht durch Massentourismus verunstaltet und geschädigt werden.

Von unserem Mitarbeiter Jochen Tarrach

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Dienstag

14°C - 24°C
Mittwoch

14°C - 23°C
Donnerstag

14°C - 23°C
Freitag

14°C - 25°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach