40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Ahrweiler

Ermittler finden 23 Kilo Marihuana: Haben drei Männer im großen Stil Drogen angebaut?

Bereits seit November hat die Staatsanwaltschaft Koblenz den Verdacht, dass drei Männer in einem Wohnhaus im Kreis Ahrweiler Marihuana professionell anbauen. Bei einer Durchsuchung stellten die Beamten nun rund 2900 Marihuana Pflanzen sicher.

Cannabis-Pflanze
Symbolbild.
Foto: dpa

Gegen einen 29 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Ahrweiler und zwei 39 beziehungsweise 30 Jahre alte Männer aus dem südlichen Nordrhein-Westfalen führt die Staatsanwaltschaft Koblenz ein Ermittlungsverfahren. Es besteht der Verdacht, dass sie gemeinsam in großen Mengen Marihuana anbauen und es verkaufen. Die Beschuldigten sind seit November 2017 im Visier der Ermittler.

Bei Durchsuchungen am Montag im Landkreis Ahrweiler und in Weilerswist wurden insgesamt rund 23 Kilogramm Marihuana und etwa 2900 Marihuana Pflanzen sichergestellt. Der 30-jährige Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und soll am Mittwoch dem zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Koblenz mit dem Antrag auf Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.

Da die Ermittlungen noch laufen sind weitere Details zum Fall noch nicht bekannt.

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Dienstag

17°C - 27°C
Mittwoch

18°C - 30°C
Donnerstag

16°C - 29°C
Freitag

11°C - 20°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach