40.000
Aus unserem Archiv
Ahrbrück

Die Akrobaten im Karneval: Tänzer zeigen ihr Können

Karneval ohne Gardetanz, das ist im Rheinland undenkbar. Das ganze Jahr über trainieren die Funken, um körperlich fit zu sein für die Session. Denn der Gardetanz mit seinen Würfen und Figuren ist tänzerische Akrobatik auf hohem Niveau. Was die Gruppen im Ahrtal so drauf haben, zeigten sie mit viel Kondition beim Gardetreffen in Ahrbrück – in einer Hochburg, die nicht nur am kommenden Sonntag mit einem tollen Straßenkarneval lockt, sondern auch ansonsten viel auf die Beine stellt.

Mit Begeisterung und vollem Einsatz dabei beim Gardetreffen in Ahrbrück war auch die Juniorengarde Kesseling (Foto). Zum 18. Mal wetteiferten die Tänze um die besten Plätze.  Foto: Vollrath
Mit Begeisterung und vollem Einsatz dabei beim Gardetreffen in Ahrbrück war auch die Juniorengarde Kesseling (Foto). Zum 18. Mal wetteiferten die Tänze um die besten Plätze.
Foto: Vollrath

So strömten bereits am Samstag vor dem Gardetreffen zahlreiche bunt kostümierte Narren ins Festzelt an der Ahr, um schon bei der zum elften Mal stattfindenden Party „Kölsche Töön“ mit dabei zu sein. Neben den Auftritten verschiedenster Funken- und Showtanzgruppen sorgten die Livebands „Mir“ und „Karobuben“ für gute Stimmung bis in die frühen Morgenstunden. Das hielt die Aktiven der KG Jecke Domspatzen nicht davon ab, bereits am Sonntagmorgen wieder früh auf den Beinen zu sein, denn es galt noch einiges vorzubereiten. Schließlich trafen noch vor Mittag die ersten Tanzgruppen in Ahrbrück ein.

Bereits zum 18. Mal fand das im ganzen Kreis Ahrweiler bekannte Ahrtalgardetreffen statt. Zahlreiche Kinder und Jugendliche, Männer und Frauen, deren Herz am Tanz hängt, traten zum Wettstreit an und stellten sich den gestrengen Blicken der Jury. Wochen- oder sogar monatelang haben sie immer wieder geprobt, um eine möglichst gute Platzierung bei den Meisterschaften zu erreichen.

Keine leichte Aufgabe war es für die Jury, die Leistungen der Gruppen zu bewerten, zumal die Tanzdarbietungen sehr unterschiedlich waren. Mal ging es eher akrobatisch, mal eher tänzerisch zu. Manche Gruppen legten den Fokus auf schnelle Rhythmen, andere achteten darauf, das alle Bewegungen exakt ausgeführt werden.

Lautstark wurden alle angefeuert – von den Eltern und Großeltern, den Partnern, Geschwistern oder auch Freunden. Da hatten es die Juroren nicht leicht, eine gerechte Entscheidung zu treffen, doch ein Sieger musste ermittelt werden, und nach rund sieben Stunden und jeder Menge Aufregung standen dann endlich die Gewinner fest, wenn auch die Entscheidungen manchmal sehr knapp waren.

Sowohl bei den Juniorgarden als auch bei den Junioren-Showtanzgarden setzten sich die Blue Stars aus Bad Bodendorf mit einem Vorsprung von 0,6 beziehungsweise 0,3 Punkten durch und gewannen den ersten Platz. Bei den Solomariechen hatte Anna-Maria Weiler von der Möhnengesellschaft Niederzissen die Nase vorn, und die Senioren-Garde der Damen wurde von der Garde TSG Meninas der KG Rot Weiß Westum gewonnen, die sich auch über den Wanderpokal freuen konnten.

Die Prinzengarde aus Hönningen belegte bei den gemischten Garden der Senioren relativ deutlich einen ersten Platz. Ein Heimspiel und damit besondere Freude über den Sieg hatten die Tänzer von Purple Pepper, der gemischten Showtanzgruppe der KG Jecke Domspatze, die die Konkurrenz auf die hinteren Plätze verwiesen. Über einen ersten Platz freuten sich zum Schluss dann auch die Damen der Showtanzgruppe TSG Meninas der KG Rot Weiß Westum, die hier die Nase vorn hatten. Viele Entscheidungen waren sehr knapp, doch keiner der Tänzer ging leer aus. Alle Teilnehmer wurden für ihre Leistungen begeistert vom Publikum gefeiert, es gab Applaus und stehende Ovationen, und für viele Gruppen stand schon am Abend fest, dass sie auch im kommenden Jahr wieder mit dabei sein werden. Denn der Tanz ist ihre Leidenschaft und der Applaus Ansporn genug, um auf der Bühne alles zu geben.

Von unserer Mitarbeiterin
Ute Müller

Was wurde bewertet?

Erstmals gab es sieben Bewertungsgruppen, darunter die Juniorengarden und die Juniorenshowtanzgruppen sowie neu dabei die Solomariechen. Zudem traten die Senioren-Damengarden und die gemischten Senioren-Garden gegeneinander an, bevor die gemischten Showtanzgarden und die Damen-Showtanzgarden ihr Können unter Beweis stellten.

In allen Kategorien wurde nicht nur das Gesamterscheinungsbild von Tanz und Choreografie bewertet, auch Kostüm und Temperament, Ein- und Ausmarsch, Schwierigkeitsgrad sowie Grundstellung, Gesichtsausdruck, Synchronität und Exaktheit der Bewegungen flossen in die Bewertungen mit ein und waren mitverantwortlich für die alles entscheidende Gesamtpunktzahl.

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Mittwoch

15°C - 24°C
Donnerstag

15°C - 23°C
Freitag

16°C - 27°C
Samstag

16°C - 29°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach