40.000
Aus unserem Archiv

Demo in Remagen: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Koblenz/Bad Neuenahr-Ahrweiler – Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat gegen einen 23-jährigen Beschuldigten aus dem Großraum Bonn Anklage beim Schöffengericht des Amtsgerichts in Bad Neuenahr-Ahrweiler wegen schweren Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung erhoben. Gegen den Beschuldigten besteht der Verdacht, bei der Demonstration am 20. November dieses Jahres gegen den rechten Aufmarsch in Remagen tätlich gegen einen Polizeibeamten vorgegangen zu sein.

Koblenz/Bad Neuenahr-Ahrweiler – Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat gegen einen 23-jährigen Beschuldigten aus dem Großraum Bonn Anklage beim Schöffengericht des Amtsgerichts in Bad Neuenahr-Ahrweiler wegen schweren Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung erhoben. Gegen den Beschuldigten besteht der Verdacht, bei der Demonstration am 20. November dieses Jahres gegen den rechten Aufmarsch in Remagen tätlich gegen einen Polizeibeamten vorgegangen zu sein.

Der Beschuldigte, der zu den Gegendemonstranten gehörte, rannte mit weiteren Personen auf einen zur Absicherung eingesetzten Polizeibeamten zu und schlug ihm eine mit einem harten Gegenstand gefüllte Leinentasche auf den Kopf. Anschließend traten und schlugen noch mehrere Personen aus der Gruppe, die bislang noch nicht ermittelt sind, auf den Polizeibeamten ein. Dieser erlitt dabei eine Platzwunde und eine Schädelprellung.

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach