40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Calvarienberg Ahrweiler nimmt jetzt auch Jungs
  • Aus unserem Archiv
    Ahrweiler

    Calvarienberg Ahrweiler nimmt jetzt auch Jungs

    Für die Schulwelt der Ursulinen auf dem Calvarienberg in Ahrweiler beginnt eine neue Ära: Ab dem Schuljahr 2016/17 wird die Realschule nicht wie bisher nur Mädchen, sondern auch Jungen offen stehen.

    Auch die Realschule auf dem Calvarienberg in Ahrweiler wird bald Jungen aufnehmen.
    Auch die Realschule auf dem Calvarienberg in Ahrweiler wird bald Jungen aufnehmen.
    Foto: Hans-Jürgen Vollrath

    Was für das Gymnasium Calvarienberg in Ahrweiler seit dem Schuljahr 1996/97 bereits selbstverständlich ist, gilt jetzt auch für die Realschule: Jungen und Mädchen werden gemeinsam unterrichtet. Die Schule reagiert mit diesem Schritt auf viele Anfragen von Eltern, die sich eine Realschule mit christlichen Erziehungszielen für ihre Söhne wünschen.

    Schwester Maria Monheim, Generaloberin der Ursulinenkongregation Ahrweiler, begrüßt die künftige Koedukation an der Realschule: „Als Schulträger ist es unser Ziel, heranwachsenden Menschen eine fundierte Allgemeinbildung und hohe Fachkompetenz zu vermitteln. Ein großes Wissensangebot reicht allein reicht jedoch nicht aus, um Kinder und Jugendliche auf spätere Herausforderungen vorzubereiten. Mit dem Wissen muss verantwortungsbewusst umgegangen werden. Der christliche Glaube ermöglicht den jungen Menschen eine erweiterte Perspektive und eine Wertorientierung. Diese Werte gelten natürlich für Mädchen und Jungen im gleichen Maße.“ Die Generaloberin weist darauf hin, dass dieser Entscheidung intensive Diskussionen in den schulischen Gremien vorausgegangen sind.

    Die Erfolgsgeschichte der Mädchenförderung wird allerdings weitergehen. So wird im kommenden Schuljahr neben zwei gemischten Klassen auch eine reine Mädchenklasse gebildet. Zudem soll die Mädchenriege in der Gruppe „Jugend forscht“ fortgesetzt werden.

    Unmittelbar nach den Halbjahreszeugnissen können die künftigen Schülerinnen und Schüler angemeldet werden an dieser staatlich anerkannten Realschule, die noch in klassischer Form bis zur Mittleren Reife führt. Schulleiter Gerald Charlier setzt auf das altbewährte pädagogische Konzept der Schule. „Unsere Stärke ist die positive Lern- und Arbeitsatmosphäre. Das enge Miteinander von Schülern, Eltern und Lehrern ist entscheidende für unser familiäres Schulklima. Deshalb streben wir auch keine Vergrößerung der Schule an, sondern bleiben mit rund 400 Schülerinnen und Schülern verhältnismäßig klein und übersichtlich.“ Bei der Auswahl der Schüler legt der Calvarienberg Wert auf Sozialkompetenz. Kinder wie Eltern sollten die christlichen Ziele der Schule akzeptieren - unabhängig davon, welcher Religion sie angehören. „Wir haben auch zwei Flüchtlingskinder hier aufgenommen. Sie nehmen auch an unserem Religionsunterricht teil, denn das Fach Ethik gibt es nicht an unserer Schule“, berichtet die Generaloberin davon, dass auch Muslime zur Gemeinschaft gehören. Voraussetzung ist, dass sie die christlich geprägte Haltung der Schule respektieren.

     

    Calvarienberg in Ahrweiler: Was kommt nach den Nonnen?Calvarienberg: Schulstiftung ist jetzt offiziell gegründetCalvarienberg: Wehmut bei der SchnäppchenjagdAbschied vom Calvarienberg: Ein letzter RundgangUrsulinen rätseln: Wem gehört eigentlich der Calvarienberg?weitere Links
    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Montag

    10°C - 13°C
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    12°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach