40.000

Bad NeuenahrBad Neuenahrer Hoteliers sind empört: Stadt will mehr vom Gewinn

Frieder Bluhm

Das Hotelgewerbe in Bad Neuenahr-Ahrweiler ist empört: Die Stadt plant, beim Tourismusbeitrag das Übernachtungsgewerbe stärker zur Kasse zu bitten. Das stößt auf Widerstand. „Mit uns so nicht“ sagen Marion Wenzel, Kreisvorsitzende des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) und ihr Stellvertreter Günther Uhl, beide Hoteliers in der Kreisstadt.

Sie fordern: „Moderate Erhöhungen, sinnvolle Einsparungen und vernünftiges Wirtschaften.“ Was plant die Stadt? Sie will für die Übernachtungsbetriebe den Gewinnsatz, neben Hebesatz und Vorteilssatz ausschlaggebend für die Höhe der Tourismusabgabe, ...

Lesezeit für diesen Artikel (323 Wörter): 1 Minute, 24 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Montag

-7°C - 0°C
Dienstag

-4°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 0°C
Donnerstag

-5°C - 0°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach