40.000
Aus unserem Archiv
Wehr

A61 bei Wehr: Auf Lkw-Brand folgten weitere Unfälle [Update]

Auf der A61 bei Wehr in Richtung Norden hat am Dienstagmorgen ein Lkw gebrannt. Daraufhin ereigneten sich weitere Unfälle, wie ein Beamter der Autobahnpolizei Mendig sagte.

Auf der A61 bei Wehr in Richtung Norden hat am Dienstagmorgen ein Lkw gebrannt.
Auf der A61 bei Wehr in Richtung Norden hat am Dienstagmorgen ein Lkw gebrannt.
Foto: dpa

Der Lkw hatte offenbar Kleie geladen und war gegen 6.30 Uhr in Brand geraten. Weitere Einzelheiten dazu sind noch nicht bekannt. Dadurch ereigneten sich in der Folge wohl weitere Unfälle, sodass für einige Stunden nur die linke Spur befahrbar war. Mehrere Einsatzkräfte von Autobahnpolizei und den Feuerwehren aus Mendig und dem Brohltal sind vor Ort.

[Update] Der Sattelzug aus Lohne bei Oldenburg hatte 25 Tonnen lose Weizenkleie geladen. Er geriet vermutlich wegen eines Turboladerschadens in Brand. Zuvor war es dem 45-jährigen Fahrer noch rechtzeitig gelungen, den Lkw auf dem Beschleunigungsstreifen an der Anschlussstelle Wehr abzustellen. Der Sattelzug brannte fast komplett aus. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste der Verkehr über den linken von drei Fahrstreifen am Brandort vorbeigeführt werden. Durch die einstreifige Verkehrsführung kam es zu einem Rückstau auf einer Länge von sieben Kilometern. Die Bergungsarbeiten dauern noch an. Die Schadenshöhe beträgt nach ersten Schätzungen etwa 100.000 Euro.

Aufgrund der Staubildung kam es im weiteren Verlauf zu drei leichten Auffahrunfällen mit einem Gesamtschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

jl

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach