40.000

Nürburgring24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring: Fans feiern friedlich und ausdauernd

Jan Lindner

Die härtesten Motorsportfans hielten mehr als eine Woche durch. Für viele von ihnen war spätestens am Sonntagvormittag Schluss: Bei Regen und Nebel setzte die große Rückreisekarawane vom 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ein. Veranstalter ADAC Nordrhein zählte zwischen Donnerstag und Sonntag 210.000 Zuschauer. Allerdings wurde die gewohnt friedliche Veranstaltung vom Tod eines 40-Jährigen aus NRW überschattet.

Der Mann war in der Nacht zum Freitag im Bereich Pflanzgarten gestorben und ist am Freitagmorgen gegen 9 Uhr tot in seinem Auto aufgefunden worden. Laut Polizei ist er erstickt, ...

Lesezeit für diesen Artikel (531 Wörter): 2 Minuten, 18 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Montag

-7°C - 0°C
Dienstag

-4°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 0°C
Donnerstag

-5°C - 0°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach