40.000
Aus unserem Archiv
Bad Sobernheim

Zwei neue HLF 10 kommen in Sobernheim an

Mit lautem Tatütata sind am Mittwochabend die beiden neuen Hilfeleistungslöschfahrzeuge (HLF 10) der Feuerwehreinheiten Bad Sobernheim und Monzingen vor dem Feuerwehrgerätehaus am Johannisplatz vorgefahren und konnten von den Aktiven erstmals begutachtet werden. Ursprünglich war das erste Fahrzeug noch für 2016 vorgesehen, doch nun sind die beiden Großlöschfahrzeuge angekommen. Am Mittwoch wurden sie in Schleswig-Holstein abgeholt und am Abend – wie es sich inzwischen eingebürgert hat –, den Kameraden vorgestellt, erläutert Wehrleiter Lothar Treßel.

Die Bad Sobernheimer Feuerwehrleute können sich über zwei Hilfeleistungslöschfahrzeuge freuen. Hier eine ähnliche Abbildung.
Die Bad Sobernheimer Feuerwehrleute können sich über zwei Hilfeleistungslöschfahrzeuge freuen. Hier eine ähnliche Abbildung.
Foto: dpa

Jeweils 260.000 Euro ohne Beladung und Zusatzausrüstungen waren für die Neuanschaffung veranschlagt. Nun würden die Fahrzeuge für den Einsatz hergerichtet und aufgerüstet. „Wir rüsten sie mit dem Material der Altfahrzeuge auf“, schildert Treßel. Eines der beiden alten LF 16/12 wird danach an die Merxheimer Wehr weitergegeben, während das zweite Feuerwehrfahrzeug verkauft werden soll. In Merxheim wird dann ein Kleinlöschfahrzeug ausgesondert.

Parallel dazu läuft nun die Schulung der Aktiven, die künftig mit den Fahrzeugen in den Einsatz gehen werden. „Wenn alle geschult sind, werden die Fahrzeuge dann für den Einsatz freigegeben“, erläutert Treßel.

Der Wehrleiter hofft, dass auch der neue Einsatzleitwagen der Sobernheimer Stützpunktwehr bis Weihnachten ausgeliefert wird. Dementsprechend ist die offizielle Vorstellung der Neufahrzeuge für Anfang Januar geplant, berichtet auch VG-Bürgermeister Rolf Kehl: „Normalerweise würden wir dies zu Tagen der offenen Tür machen, aber die waren in Monzingen und Bad Sobernheim im Frühjahr.“ Daher wolle man die VG-Ratssitzung am 9. Januar nutzen, um die Fahrzeuge im Feuerwehrhaus zu präsentieren. Mit Blick auf das Fahrzeugkonzept bis 2025 sei man voll im Soll, betont Kehl. Als nächstes Neufahrzeug ist für die Einheit Odernheim ein Mannschaftstransportfahrzeug vorgesehen, doch hier geht der Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses vor. Rolf Kehl wartet hingegen für den Standort des neuen Gerätehauses in Monzingen noch auf die Änderung der Festlegung der Wasserschutzzone, um Baurecht zu erhalten.

Ein weiteres Projekt für 2018 ist die Digitalfunkeinführung. „Wir wollen dies im ersten Halbjahr umsetzen“, erläutert Kehl. Dazu gehöre, im Vorfeld der Haushaltsberatungen die notwendigen technischen Anforderungen an den Gebäuden herzustellen. „Wir stimmen hausintern noch ab, wer was zu machen hat“, sagt Kehl.

Von unserem Redakteur
Sascha Saueressig

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
WM-Tipp: Deutschland - Schweden

Rappeln sich die Deutschen im wichtigen Spiel gegen Schweden am Samstag wieder auf? Wir machen's wieder ganz einfach:

Sieg
37%
Niederlage
51%
Unentschieden
12%
Stimmen gesamt: 49
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
69%
Nein, eher nicht.
31%
Stimmen gesamt: 109
Anzeige
Regionalwetter
Montag

13°C - 22°C
Dienstag

14°C - 25°C
Mittwoch

15°C - 28°C
Donnerstag

16°C - 27°C
epaper-startseite