40.000
Aus unserem Archiv
Meisenheim

Wieder regelmäßige Stadtführungen durchs "Rothenburg am Glan"

Karen Gross ist zufrieden. Auf dem Meisenheimer Schlossplatz versammelten sich zur ersten der regelmäßigen Stadtführungen in dieser Saison 20 Interessenten. „Das war für mich sehr erfreulich", resümierte Karen Gross, die den Gästen beim Rundgang durch die historische Altstadt viel zu erzählen hatte.

Für die Einheimischen ein alltäglicher Anblick, den sie gern mit Gästen teilen: die Meisenheimer Fachwerk-Altstadt. Wie hier am Klenkertor gibt es immer wieder interessante Details zu bewundern. Der e
Für die Einheimischen ein alltäglicher Anblick, den sie gern mit Gästen teilen: die Meisenheimer Fachwerk-Altstadt. Wie hier am Klenkertor gibt es immer wieder interessante Details zu bewundern. Der e
Foto: Klaus Dietrich

Meisenheim – Karen Gross ist zufrieden. Auf dem Meisenheimer Schlossplatz versammelten sich zur ersten der regelmäßigen Stadtführungen in dieser Saison 20 Interessenten. „Das war für mich sehr erfreulich", resümierte Karen Gross, die den Gästen beim Rundgang durch die historische Altstadt viel zu erzählen hatte.

Die in Breitenheim wohnende Vorsitzende des Historischen Vereins Meisenheim ist die Triebfeder der erfolgreichen Stadtführungen. Karen Gross, die mit einem pensionierten Kunsterzieher verheiratet ist, begann Anfang der 90er-Jahre mit Unterstützung des damaligen Bürgermeisters Wolfgang Schumann mit regelmäßigen Stadtführungen.

„Das Angebot hat sich auf jeden Fall bewährt. Das ist die beste Reklame, die Meisenheim haben kann", meint Gross. Sie und ihre Mitstreiter führten bis dato Tausende Gäste durch die Glanstadt. Gestartet wird sonntags und an Feiertagen um 14.30 Uhr auf dem Schlossplatz. Erwachsene zahlen 3,50, Kinder 1,50 Euro. Neben den regelmäßigen Stadtrundgängen durch Meisenheim können auch ganzjährig Gruppen- (45 Euro) und attraktive Sonderführungen (55 Euro) gebucht werden.

Das Team der zehn Stadtführer hat sich verjüngt, freut sich Karen Gross. Das Interesse an der wechselvollen Geschichte Meisenheims ist in jedem Fall der wichtigste Grund für das Engagement. Stadttouren sind auch in englischer Sprache, als Kinder-, barrierefreie und Themenführungen möglich, unter anderem diese: Rundgang um die Altstadt und die Stadtmauer, Rechte und Pflichten der Stadt im Mittelalter, Baustile von der Frühgotik bis zum Jugendstil, Führung durch die evangelische Schlosskirche.

2013 ist das „Wittelsbacher Jahr". Das bekannte Herrschergeschlecht hat auch in Meisenheim seine Spuren hinterlassen. Karen Gross plant hierfür Sonderführungen über den Einfluss der Wittelsbacher Herrschaft auf Bausubstanz und -benutzung der Stadt Meisenheim sowie über Folgen der pfalz-zweibrückischen Herrschaft von 1444 bis 1795 (unter anderem Stadtbefestigung, Kirchen, Pastorate, Schulen, Amtsgebäude und Witwensitz). Es dürfen maximal 20 Personen mitgehen. Anmeldungen nimmt die Tourist-Info Meisenheim, Tel. 06753/121-23, entgegen.

„Mehr als 20 Leute sollten es bei den Stadtführungen nie sein", erläutert Karen Gross, „denn alle wollen störungsfrei zuhören und zuschauen." Im Übrigen sei der Gang durch die befahrene Obergasse bei kleineren Gruppen sicherer. Gross ist bei den Führungen immer noch „mit großer Freude dabei". Wenn sich die Teilnehmer nach den jeweiligen Erläuterungen untereinander unterhalten und über das Gesagte diskutieren, sind das „die schönsten Momente für mich als Stadtführerin", berichtet Karen Gross: „Ab und zu sind Menschen bei Führungen anzutreffen, die bei Details mehr als ich wissen. Ich habe schon viel dazugelernt." Am liebsten zeigt die gebürtige US-Amerikanerin die unterschiedlichen Fachwerke gegenüber der katholischen Kirche am Klenkertor sowie den Marktplatz mit der hübschen Markthalle. Jeder der verschiedenen Stadtführer hat seine eigenen Schwerpunkte.

Gern gesehen sind auch Gäste, die bei ihrer Draisinentour durch das Glantal einen Zwischenstopp in Meisenheim einlegen und an einer Stadtführung teilnehmen. Über den Glan-Blies-Weg kommende Radler werden ebenfalls bei den Führungen gesichtet. Nicht nur einer davon meinte entzückt: „Das ist eine runde Sache, die ich wärmstens nur weiterempfehlen kann."

Von unserem Redakteur Klaus Dietrich

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

2°C - 7°C
Mittwoch

3°C - 6°C
Donnerstag

2°C - 6°C
Freitag

3°C - 7°C
epaper-startseite