40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Wieder ein Spielopfer? Mann in Pokémon-Kostüm stürzt in Rhein

Ein 23-jähriger Mann in einem gelben Pokémon-Kostüm ist in der Nacht zum Sonntag in Mainz in den Rhein gestürzt. Ein 33-Jähriger sprang hinterher, um ihn zu retten, wurde aber von der Strömung abgetrieben, wie die Feuerwehr mitteilte.

Auf der Suche nach einem Pokémon haben Spieler schon für sehr kuriose Einsätze gesorgt.
Auf der Suche nach einem Pokémon haben Spieler schon für sehr kuriose Einsätze gesorgt.
Foto: dpa

Rettungskräfte holten den Mann in dem Kostüm aus dem Wasser. Er war wohl abgerutscht und dann in den Rhein gefallen, hieß es zur Ursache. Der zweite Mann kletterte aus eigener Kraft aus dem Fluss. Beide wurden am Ufer von Sanitätern versorgt.

Mehr Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt. Sollten wir unserer Liste kurioser und glücklicherweise noch folgenloser Pokemon-Go-Zwischenfälle und Spiel-Opfer diese zwei hinzufügen?

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Das war's: Unser Jahresrückblick 2017
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

epaper-startseite
Regionalwetter
Donnerstag

-3°C - 5°C
Freitag

-4°C - 5°C
Samstag

-5°C - 5°C
Sonntag

-8°C - 2°C
Nahe am Ball
Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
Jahresrückblick 2016