40.000
Aus unserem Archiv
Bad Sobernheim

Weil jeder Tag zählt: Sobernheimer Gymnasiasten bei "Aktion Tagwerk" für Ruanda aktiv

Der Sobernheimer Marktplatz war am Dienstagmorgen dem Emanuel-Felke-Gymnasium vorbehalten. Fast die gesamte Schule genoss den Abschluss des Sternmarschs zum diesjährigen „Aktion Tagwerk“.

„Go for Africa“ hieß es am Dienstagmorgen im Emanuel-Felke-Gymnasium Sobernheims. Die große Partnerschafts-Leinwand (Hintergrund) auf dem Marktplatz wurde im Kunstunterricht erarbeitet. Im Vordergrund stehen die Schülerinnen Larissa Pejsek, Anna Papendieck und Lisa-Marie Schwieren.
„Go for Africa“ hieß es am Dienstagmorgen im Emanuel-Felke-Gymnasium Sobernheims. Die große Partnerschafts-Leinwand (Hintergrund) auf dem Marktplatz wurde im Kunstunterricht erarbeitet. Im Vordergrund stehen die Schülerinnen Larissa Pejsek, Anna Papendieck und Lisa-Marie Schwieren.
Foto: Martin Köhler

Bad Sobernheim – Der Sobernheimer Marktplatz war am Dienstagmorgen dem Emanuel-Felke-Gymnasium vorbehalten. Fast die gesamte Schule genoss den Abschluss des Sternmarschs zum diesjährigen „Aktion Tagwerk“.

 


Unter dem Motto „Dein Tag für Afrika 2012“ fand jeder Schüler mindestens einen Sponsor, der die symbolische Wanderschaft entweder mit Kilometergeld oder einem Einmalbetrag belohnte.
Dieses Geld fließt über den Verein „Aktion Tagwerk“ in voller Höhe zur Partnerschule Ecole Secondaire Kirinda, im Südwesten Ruandas. „In den vergangenen Jahren landeten wir stets bei 5000 Euro“, berichtete Organisator Alexander Nospers, der nun über das Wochenende die genaue Spendensumme ermitteln wird.

Mittelpunkt des Treffens auf dem Marktplatz war die große Leinwand, auf der die EFG-Künstler das 2011 entstandene Partnerschaftslogo gemalt haben. Um das Logo herum sind viele Fotografien aus Afrika zu sehen, damit sich alle Schüler und interessierte Bürger ein Bild davon machen können, wie die Menschen in Ruanda leben und was in der mindestens 500 Personen großen Partnerschule bis heute schon alles erreicht wurde.

Als Beispiele genannt wurden das Funktionshaus mit dem Chemielabor, die Bücherei und ein Computerraum, die nur dank der Bad Sobernheimer Tagwerk-Spenden gebaut werden konnten.
Für das Gymnasium sei die Partnerschaft mit Ruanda eine Ehrensache, betonte Oberstudiendirektor und Ruanda-Komitee-Vorsitzender Karl Heil, und Alexander Nospers ergänzte: „Es ist praktizierte Nächstenliebe.“ Der Erlös der diesjährigen EFG-Wanderschaft, an der die fünften bis zehnten Klassen teilnahmen und die dann auf dem Marktplatz von den Elfern und Zwölfern bewirtet wurden, fließt in den Bau eines mit Beton befestigten Sportgeländes. Denn wegen der massiven Regenfälle in einigen Monaten des Jahres sei ein anderer Untergrund als Beton nicht haltbar, weiß Karl Heil seit seinem Ruanda-Besuch vor wenigen Jahren.

Besonders hervorgetan bei der Organisation des großen Treffens auf dem Marktplatz habe sich die Schülervertretung um Sprecherin Anna Papendieck und ihre Mitschülerinnen Lisa-Marie Schwieren, Larissa Pejsek, Natascha Hey sowie Jan-Luca Nieding, lobten die Lehrer. Doch mit welcher Motivation waren die anderen Schüler beim Sternmarsch mit dabei? „Mir tun die Leute in Ruanda leid, weil die so wenig zu essen und kein Geld haben“, bekundete der elfjährige Rimez Böcker, dessen Gruppe sich auf den vier Kilometer langen neuen Erlebnispfad Lebendige Nahe machte. Zwei Klassen darüber, in der siebten Stufe, sagte Azad Dag (13), dass es eine gute Sache sei, Geld zu sammeln, damit afrikanische Kinder einen Sportplatz bekommen. Doch auch diese Motivation gibt es: „Ich laufe lieber eine längere Strecke für den guten Zweck als in den Unterricht zu gehen“, sagte ein Teilnehmer.

200 000 Jugendliche aus 625 deutschen Schulen beteiligen sich am zehnten Aktionstag der Kampagne „Dein Tag für Afrika“. Der erwartete Gesamterlös für aktuelle oder neue Bildungsprojekte in Afrika schätzen Organisatoren bundesweit auf 1,4 Millionen Euro. Schirmherr ist der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck. (art)

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
Regionalwetter
Mittwoch

11°C - 22°C
Donnerstag

11°C - 21°C
Freitag

9°C - 19°C
Samstag

0°C - 17°C
epaper-startseite