40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Wehr verhindert Schlimmeres
  • Aus unserem Archiv
    Spabrücken

    Wehr verhindert Schlimmeres

    Durch das rasche und umsichtige Handeln der Feuerwehr konnte in der Nacht zum Montag der Feuerschaden an einem Wohnhaus auf den Kamin und die angrenzenden Zimmerdecken begrenzt werden.

    Um 1.02 Uhr hatte die Leitstelle Bad Kreuznach Die Feuerwehr Spabrücken, die Feuerwehr Einsatzzentrale und den Wehrleiter alarmiert, dass in der Hubertusstraße in Spabrücken ein Kamin brannte. Beim Eintreffen der Feuerwehr, waren bereits mehrere Zimmer des Wohnhauses stark verraucht und der Kamin und der angrenzende Gebäudeteil waren „gefährlich" erhitzt, wie die Feuerwehr mitteilte.

    Weil die Gefahr bestand, dass sich das Feuer vom Schonstein aus auf das gesamte Wohnhaus ausbreiten könnte, wurde die Alarmstufe erhöht. Neben der Feuerwehreinheit Spabrücken rückten die Einheiten aus Hergenfeld und Spall (Unterstützung mit Atemschutzträgern), Bockenau (Tanklöschfahrzeug), Bad Kreuznach (Drehleiter) sowie die Führungsstaffel an. Insgesamt fünf Trupps waren bis gegen vier Uhr mit Atemschutzgeräten im Einsatz.

    In Zusammenarbeit mit dem Schornsteinfeger öffneten sie den Schornstein im Inneren, so dass die angestaute Hitze entweichen konnte. Den Brand löschten sie dann mit Pulverlöscher und Schwefelspanabbrand. Hierbei arbeiteten die Feuerwehrleute auch von der Drehleiter aus.

    Derweil betreute der Rettungsdienst Bewohner, die Rauch eingeatmet hatten. Die gefährlich erhitzten Zimmerdecken wurden rund um den Schornstein geöffnet, um so die Brandausbreitung zu verhindern. Schließlich wurde das komplette Gebäude belüftet. Insgesamt waren 32 Kräfte der Feuerwehr, der Rettungsdienst und der Schornsteinfeger rund drei Stunden im Einsatz.

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    0°C - 7°C
    Mittwoch

    4°C - 5°C
    Donnerstag

    3°C - 8°C
    Freitag

    1°C - 6°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016