40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Vorreiter in der Branche: retipalm macht Kosmetik an der Grenze zur Medizin
  • Aus unserem Archiv
    Waldalgesheim

    Vorreiter in der Branche: retipalm macht Kosmetik an der Grenze zur Medizin

    Sie gehören zu den Vorreitern in der Kosmetikbranche: Bereits seit 1995 produziert die in Waldalgesheim ansässige retipalm GmbH Hautpflegeprodukte ohne synthetische Duftstoffe, Parabene, tierische Extrakte, Farbstoffe und Mineralöle.

    Die Müllers, Inhaber der Firma Retipalm, sind stolz auf die Zusammenarbeit mit ihrer neuen Markenbotschafterin (von links): Daniel Müller, Thomas Müller, Elke Müller, Désirée Nosbusch und Horst Müller.  Foto: Retipalm
    Die Müllers, Inhaber der Firma Retipalm, sind stolz auf die Zusammenarbeit mit ihrer neuen Markenbotschafterin (von links): Daniel Müller, Thomas Müller, Elke Müller, Désirée Nosbusch und Horst Müller.
    Foto: Retipalm

    Eine Linie, die mittlerweile zum Trend geworden ist: Drogeriemarktregale quellen über von Naturkosmetik, selbst die größten Massenhersteller entwickeln neue Produktreihen unter dem Motto „Weniger ist mehr“ – und vor allem die Konsumenten entwickeln zunehmend mehr ein Bewusstsein für das, was sie sich da auf ihre Haut schmieren. Diese Orientierungsphase, wie man sie nennen könnte, haben die Müllers, die Inhaberfamilie der retipalm GmbH, längst hinter sich. Sie sind schon seit Jahren klar auf Kurs – in eine „hautgesunde Zukunft“, wie ihr Slogan verspricht.

    Von der Zukunft zurück in die Vergangenheit, genauer gesagt ins Jahr 1995: Elke Müller, gelernte Kosmetikerin und Chemikerin, ist unzufrieden mit den Produkten, die sie tagtäglich verwendet. Sie will einen anderen Weg gehen, weg von dem Fokus auf Duftstoffe, hin zum Bewusstsein für Inhaltsstoffe. Die Familie „opfert ihren Sparstrumpf“, wie es ihr Ehemann Horst Müller ausdrückt, der als gelernter Kaufmann auch zum Geschäftsführer des Unternehmens wurde. „Was wir machten, war schon sehr exotisch“, erklärt Elke Müller. Doch in ihrer doppelten Fachfrauenrolle erkennt sie früh, worauf es ankommt. Die Zahl der Allergiker steigt, Menschen werden immer älter, stecken länger in ein und derselben Haut. Doch das größte Organ muss intensiv gepflegt und mit Nährstoffen versorgt werden. Die Gründerin beginnt Produkte zu entwickeln, die genau darauf eingehen. Sie dosiert wichtige Vitamine in adäquater Höhe, allen voran Vitamin A, von dem sich schließlich der Name des Unternehmens ableitet: Retinyl Palmilat ist eine besonders verträgliche Form und wird abgekürzt zu retipalm. In Zusammenarbeit mit Medizin und Wissenschaft entwickelt die Firma ein Dreistufenprogramm: Damit sich die Haut Stück für Stück an die Wirkstoffe gewöhnt, werden diese in unterschiedlich hoher Dosierung an sie herangeführt. Das Konzept ist einleuchtend, und doch mussten die deutschen Verbraucher erst ein Bewusstsein für die beratungsintensive Pflege an der Grenze zur Medizin entwickeln – ganz anders als die asiatischen. Dort, genauer gesagt in Korea, fanden die Müllers ihren ersten Kunden, der die Marke großflächig vertrieb. „Der koreanische Markt für Kosmetik ist einfach riesig“, erläutert Horst Müller.

    Mittlerweile haben die Unternehmer aber auch in Deutschland Fuß gefasst – mit etwa 500 Partnerinstituten – sowie in vielen weiteren europäischen und asiatischen Staaten. Neben den Partnerinstituten werden die Produkte nur in ausgesuchten Parfümerien und Apotheken sowie im Onlineshop verkauft. Erfolg, der den einst so unkonventionellen Weg der Familie bestätigt. Die Müllers sind trotz allem bodenständig geblieben, bleiben bei ihrem Grundsatz „Made in Germany“ und führen das Unternehmen als mittelständischen Familienbetrieb gemeinsam mit ihren Söhnen. Thomas Müller ist ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter und kümmert sich um die Finanzen, sein Bruder Daniel Müller hat den Vertrieb im Blick.

    Seit Anfang Mai gibt es noch ein neues Gesicht in der Runde: Désirée Nosbusch. Die Moderatorin und Schauspielerin ist Markenbotschafterin für retipalm. Über einen gemeinsamen Bekannten kam es zur Zusammenarbeit. Das gemeinschaftliche Ziel: Ein Umdenken in der Hautgesundheit.

    Von unserer Reporterin Désirée Thorn

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Das war's: Unser Jahresrückblick 2017
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    8°C - 13°C
    Donnerstag

    5°C - 11°C
    Freitag

    2°C - 8°C
    Samstag

    2°C - 7°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016