40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Kusel

Vergiftete Köder: Drei Greifvögel in Kreis Kusel getötet

Drei tote Milane sind am Sonntag auf einem Feld auf der Gemarkung Merzweiler (Kreis Kusel) gefunden worden. Daneben lag ein Stück Aas. Die Polizei vermutet, dass es sich dabei um einen vergifteten Köder handelt.

Kreis Kusel – Drei tote Milane sind am Sonntag auf einem Feld auf der Gemarkung Merzweiler (Kreis Kusel) gefunden worden. Daneben lag ein Stück Aas. Die Polizei vermutet, dass es sich dabei um einen vergifteten Köder handelt.

Wie wir berichteten hatte ein Labrador am 4. März einen vergleichbaren Giftköder aufgenommen und verschlungen, bevor es ihm sein Halter entreißen konnte. Nach ersten Symptomen einer Vergiftung wurden dem Tier in einer Klinik Magen und Darm entleert.

Nach einer aufbauenden medikamentösen Behandlung ist das Tier mittlerweile auf dem Weg der Besserung. Die Eigentümer des Hundes waren am Sonntag wieder auf dem Feldweg in den Gewannen In der Rohrtränke und Im Rohr unterwegs. In der Nähe der Stelle, an der der Hund eine Woche zuvor den Köder aufgenommen hatte, lagen die drei toten Greifvögel.

Die Polizei empfiehlt den Hundehaltern im Bereich Merzweiler, Grumbach und Kappeln, ihre Tiere an der Leine zu behalten und ihnen mögliche Köder sofort wieder abzunehmen.

Hinweise an die Polizei in Lauterecken, Telefon 06382/911-0.

Mehr dazu in der Dienstagsausgabe des "Oeffentlichen"

 

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

10°C - 23°C
Mittwoch

11°C - 22°C
Donnerstag

11°C - 21°C
Freitag

9°C - 19°C
epaper-startseite