40.000

Tarifabschluss reißt Löcher in die Haushalte

Kreis Bad Kreuznach. Nach dem Tarifabschluss für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes müssen ihre Arbeitgeber im Kreisgebiet bei den Personalausgaben nachlegen. Denn was die Mitarbeiter freut – 3,5 Prozent mehr rückwirkend ab 1. März und im Januar und August 2013 nochmal jeweils 1,4 Prozent – wird in den Haushalten Löcher aufreißen. Zwar haben Kreis, Stadt Bad Kreuznach, Verbands- und Ortsgemeinden überwiegend vorgebaut und in den Haushalten für 2012 eine Tariferhöhung für Angestellte und Arbeiter einkalkuliert. Doch das reicht nicht: Meist wurde nur ein Plus von 1 bis 2,5 Prozent eingestellt.

Kreis Bad Kreuznach - Nach dem Tarifabschluss für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes müssen ihre Arbeitgeber im Kreisgebiet bei den Personalausgaben nachlegen. Denn was die Mitarbeiter freut – 3,5 Prozent ...

Lesezeit für diesen Artikel (456 Wörter): 1 Minute, 58 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

4°C - 6°C
Donnerstag

4°C - 7°C
Freitag

6°C - 8°C
epaper-startseite