40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Streit zwischen Gastwirt und spätem Gast: Aus einem "Schlag auf den Kopf" wurde vorm Bad Kreuznacher Amtsgericht ein "Unfall"
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    Streit zwischen Gastwirt und spätem Gast: Aus einem "Schlag auf den Kopf" wurde vorm Bad Kreuznacher Amtsgericht ein "Unfall"

    "Renitent" verhielt sich der Gast einer Bar im Bahnhofsviertel. Als der Pächter des Lokals in den frühen Morgenstunden des 4. Februar Feierabend machen wollte, hatte der rüde Besucher noch keine Lust zu gehen. Stattdessen wollte er sich lieber noch mit einem Mädchen, das dort arbeitete, amüsieren.

    Bad Kreuznach - "Renitent" verhielt sich der Gast einer Bar im Bahnhofsviertel. Als der Pächter des Lokals in den frühen Morgenstunden des 4. Februar Feierabend machen wollte, hatte der rüde Besucher noch keine Lust zu gehen. Stattdessen wollte er sich lieber noch mit einem Mädchen, das dort arbeitete, amüsieren.

    Gegen 4.30 Uhr sei es dann zum Streit gekommen, berichtete der Wirt. Was dann geschah, berichtete er der Polizei so: Der Streit sei eskaliert, und er habe den betrunkenen Besucher mehrfach aufgefordert, die Bar zu verlassen. Daraufhin sei ihm mit einer Bierflasche auf den Hinterkopf geschlagen worden, die beim zweiten Auftreffen zersprang. Tatsächlich hatte der Mann eine tiefe, klaffende Platzwunde am Kopf.

    Vor dem Amtsgericht, vor dem sich der vermeintlich ungehorsame Gast wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten musste, sagte der Gastwirt nun aus, sie beide hätten sich im Streit hin und her geschubst. Dabei sei er plötzlich nach hinten umgefallen und habe sich so die Verletzung zugezogen. Vor der Polizei habe er die Falschaussage nur gemacht, weil er sauer gewesen sei. Der 49-jährige Angeklagte sei eigentlich nämlich ein guter Gast, und er habe sich wegen seines Verhaltens inzwischen auch bei ihm entschuldigt.

    Er könne sich an den Vorfall gar nicht erinnern, sagte der Angeklagte vor Gericht aus. Schon vorher sei er betrunken gewesen. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholspiegel von 1,24 Promille fest. Ein Drogentest reagierte positiv auf Kokain.
    „Komisch kommt mir die Sache ja schon vor, aber auf einmal scheinen beide sich ja wieder zu vertragen“, stellte Richter Wolfram Obenauer fest und verurteilte den arbeitslosen Angeklagten zu 50 Tagessätzen zu je 10 Euro. (rm)

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    9°C - 17°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    9°C - 13°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016