40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Straßenreparaturen machen erst mal Pause - Probleme an der Ochsenwiese
  • Aus unserem Archiv
    Hargesheim

    Straßenreparaturen machen erst mal Pause – Probleme an der Ochsenwiese

    Eine Viertelmillion Euro gibt Hargesheim für die Reparatur von Straßen aus. Die ersten Beratungen dazu fanden bereits vor einigen Jahren im Gemeinderat statt, rekapitulierte Ortsbürgermeister Werner Schwan in der Sitzung des Bauausschusses. Nachdem eine Prioritätenliste erstellt worden war, blieben aber zunächst die Anfragen an Baufirmen um ein Angebot unbeantwortet.

    Die Reparatur von Straßenbelägen und Bordsteinen – wie hier in der Kirchstraße/Ecke Ringstraße – liegen derzeit auf Eis.  Foto: Christine Jäckel
    Die Reparatur von Straßenbelägen und Bordsteinen – wie hier in der Kirchstraße/Ecke Ringstraße – liegen derzeit auf Eis.
    Foto: Christine Jäckel

    Deshalb beauftragte die Gemeindeverwaltung Ingenieur Fredy Barth mit der Erstellung eines Leistungsverzeichnisses für die Reparaturarbeiten in einer Vielzahl von Straßen. In diesem Jahr hat der Rat den Auftrag für 213.035 Euro an eine Firma aus dem Hunsrück vergeben, die im Sommer in der Ringstraße mit den Arbeiten begann. Aktuell hat die Firma eine Pause eingelegt, in der 46. oder 47. Kalenderwoche soll es weitergehen, teilte Barth mit.

    Er gab den Ausschussmitgliedern einen Überblick über den Sachstand. Insgesamt werden 850 laufende Meter Bordstein saniert, bisher sind davon etwa rund 200 laufende Meter abgearbeitet. Vom gesamten Auftragsvolumen ist damit ein Anteil von rund 57.000 Euro investiert. „Es gab anfänglich Kritik von Anwohnern, dass nur Reparaturen durchgeführt werden. Wir haben dann darüber informiert, dass die Alternative ein beitragspflichtiger Ausbau gewesen wäre“, erläuterte Barth.

    Entgegen der ursprünglichen Planung kann bei der Sanierung von Bordsteinen einiges gespart werden. Dafür hat sich beim Straßenzustand ergeben, dass deutlich umfangreichere Arbeiten am Schwarzdeckenbelag erforderlich sind. Diese Änderung wird aber kostenneutral bleiben, ist Barth sicher.

    Kurz diskutiert wurde über die Ortsdurchfahrt Hunsrückstraße/ Lindenstraße, die gleichfalls in einigen Abschnitten reparaturbedürftig ist. Ausschussmitglied Jochen Kulter sprach sich dafür aus, bei den Reparaturen die Hunsrückstraße so lange außen vor zu lassen, bis die Entscheidung über den Aufstufungsantrag getroffen ist. Die Hargesheimer Ortsdurchfahrt war vor dem Bau der Umgehungsstraße die viel befahrene L 236, die zur Gemeindestraße abgestuft wurde. Der Hargesheimer Rat hat im Sommer einen Antrag auf Aufstufung der Ortsdurchfahrt an den Kreistag gestellt. „Die Gemeinde muss auf jeden Fall ihrer Verkehrssicherungspflicht nachkommen“, sagte der Beigeordnete Oliver Alsenzer.

    Da auf dem Gelände des ehemaligen Lebensmittelmarkts in der Oberwiese ein Investor drei Wohngebäude erstellt, entfällt der frühere Parkplatz, der auch von Besuchern des Grillplatzes auf der Ochsenwiese genutzt wurde. Das wirkt sich für die Anlieger der Sackgassen „Am Gräfenbach“/Hinter Fels durch zusätzliches Verkehrsaufkommen aus. In der Beratung wurden Möglichkeiten zur Abhilfe diskutiert. Als ersten Schritt wird die Gemeindeverwaltung die Bedingungen zur Vermietung des Grillplatzes überprüfen und gegebenenfalls verschärfen. Außerdem soll die Durchfahrt zum Grillplatz erschwert und alternative Abstellflächen für Autos außerhalb des Grillplatzes geschaffen werden.

    Die Fraktion Bürger für Hargesheim (BfH) hat einen Vorschlag zur Umgestaltung der Ochsenwiese eingebracht. In der Umsetzung des Projektes, das mit Mitteln des europäischen Leader-Programms finanziert werden soll, könnte die Problematik der Zufahrt berücksichtigt werden.

    Für den Weihnachtsmarkt der Gemeinde werden einheitliche Holzverkaufsstände angeschafft. Der Bauausschuss kann dafür ein Budget von bis zu 5000 Euro ausschöpfen. Parallel dazu wollen Ortsbürgermeister Schwan und die Ausschussmitglieder für die Veranstaltung am ersten Adventwochenende nach geeigneten Leihobjekten suchen.

    Von unserer Reporterin Christine Jäckel

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    4°C - 6°C
    Dienstag

    1°C - 7°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    3°C - 8°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016