40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Sperre hat auch flussabwärts Folgen
  • Aus unserem Archiv

    Sperre hat auch flussabwärts Folgen

    Telefonisch hatte Meisenheims VG-Bürgermeister Dietmar Kron die Nachricht bereits erhalten – am Donnerstag hat die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd eine Presseerklärung dazu auf ihrer Internetseite veröffentlicht: Die vorläufige Sperrung des Glans für das Befahren mit Booten zwischen Lauterecken und Odenbach bleibt bis 31. Dezember 2017 bestehen.

    Viele Kanus liegen still, wenn die SGD dies will.  Foto: Roswitha Kexel
    Viele Kanus liegen still, wenn die SGD dies will.
    Foto: Roswitha Kexel

    Laut einem Baumgutachten gefährden auf diesem Flussabschnitt mit rund 1900 Bäumen 76 teils umgestürzte und in das Gewässer ragende Uferbäume die Sicherheit von Boot- und Kanufahrern auf dem Glan.

    Die von der SGD Süd daraufhin in Auftrag gegebenen Fäll- und Schnittarbeiten, die vom 1. April bis Ende Mai dauern sollten und an der Kreisgrenze Meisenheim flussaufwärts begannen, wurden nach dem Protest von Naturschützern und des BUND-Landesverbands, die eine derartige Aktion während der Brutzeit kritisierten, vom Verwaltungsgericht Neustadt untersagt.

    Da die Arbeiten nur bis Odenbach ausgeführt werden konnten, bleibt der Glan auf dem weiteren Streckenabschnitt bis Lauterecken für die komplette Saison gesperrt, was drastische Einschnitte für die Tourismusbranche nach sich ziehen wird, denn es liegen bereits Buchungen für die Saison 2017 vor. Ab 24. Mai soll lediglich der Bereich zwischen Odenbach und Odernheim für das Befahren mit Booten und Kanus freigegeben werden.

    „Es ist schwer abzuschätzen, was die Sperrung des Glans zwischen Lauterecken und Odenbach über die komplette Saison für den Tourismus bedeutet. Tatsache ist, dass viele Kanuten entweder die komplette Strecke oder den Abschnitt von Lauterecken bis Meisenheim auf dem Glan buchen wollen. Es liegt nun an uns, sie zu überzeugen, dass das Befahren des Glans von Odenbach bis Odernheim ebenfalls reizvoll ist. Das ist allerdings mit viel Aufwand verbunden und kostet Zeit. Vielleicht gelingt uns dies das eine oder andere Mal, aber es wird insgesamt schwieriger, die Kunden zufriedenzustellen“, sagt Katja Hilt, die Leiterin der Tourist-Information in der Meisenheimer Untergasse.

    Silvia Florschütz vom Kanuverleih „Zum Radler“ in Rehborn ist mächtig sauer: „Wir müssen komplett umdisponieren und haben finanzielle Einbußen ohne Ende. Hinzu kommt der Ärger der Kunden, wenn sie mit einer kürzeren Strecke Vorlieb nehmen sollen. Und wir müssen nun Geld, das bereits überwiesen wurde, zurückzahlen. Hoffentlich können wir wenigstens einige Kunden für die kürzere Strecke gewinnen.“ Nach ihrer Meinung ist diese Entwicklung von Anfang an so beabsichtigt gewesen, um das Befahren des Glans zu verhindern. Denn es sei im Herbst und Winter mehr als ausreichend Zeit gewesen, die Schnitt- und Fällarbeiten durchzuführen. VG-Bürgermeister Dietmar Kron bedauert die Sperrung durch die SGD Süd insbesondere für die Kanuverleiher und Besucher, die eine Kanufahrt auf dem idyllischen Flusslauf geplant hatten. Er hofft, dass die Arbeiten nun im Herbst und Winter durchgeführt werden können, sodass der Glan für die nächste Saison wieder startklar ist. „Dafür haben wir mehr als zehn Jahre geschafft“, gibt Kron zu bedenken, wie viel Aufwand für das Ziel touristische Nutzung des Glans unter naturschutz- und wasserrechtlichen Bedingungen sowie für die Gewässerpartnerschaft Glan und die Kooperation zwischen den Verbandsgemeinden Lauterecken-Wolfstein, Meisenheim und Bad Sobernheim erforderlich war.

    Von unserer Reporterin Roswitha Kexel

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 19°C
    Donnerstag

    11°C - 19°C
    Freitag

    10°C - 17°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016