40.000

Bad KreuznachSoviel und worin jeder will: Warum nicht mal "Unverpackt"?

Désirée Thorn

Tonnen von Plastik landen Jahr für Jahr im Müll. Eine Entwicklung, die der Umwelt schwer zu schaffen macht. Doch wer versucht, diesem Prozess den Kampf anzusagen, stößt schnell an seine Grenzen. In herkömmlichen Supermärkten wird mittlerweile so gut wie alles eingeschweißt und luftdicht verpackt. Die Gurke wird vorsichtshalber nochmal ummantelt und gekochte Eier werden erst geschält, um sie dann wieder in eine künstliche Hülle zu stecken.

Anika Kolb entgegnet diesem Wahnsinn jetzt in Bad Kreuznach mit einem neuen Konzept – in ihrem Unverpackt-Laden, den sie am 21. April zum ersten Mal öffnen wird. Aus größeren Städten ...

Lesezeit für diesen Artikel (732 Wörter): 3 Minuten, 10 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

4°C - 6°C
Donnerstag

4°C - 7°C
Freitag

6°C - 8°C
epaper-startseite