40.000

Meisenheim/GinsweilerSimply-Cut steht auf Messers Schneide: Ginsweilerer Erfinder Rünger scheiterte mit Crowdfunding - aber er gibt nicht auf

Roswitha Kexel

Diethelm Rünger, der Erfinder der Schneidehilfe Simply-Cut, ist enttäuscht. Die Crowdfunding-Kampagne, die Geld für einen Produktionsstart des von ihm erfundenen Messeraufsatzes Simply-Cut auftreiben sollte, ist kläglich gescheitert. Innerhalb von 30 Tagen wollten er und seine Partner über die Internetplattform Startnext Geldgeber finden, um das Projekt finanzieren zu können.

Doch statt der als erstes Ziel erhofften und angepeilten 1500 Euro kamen lediglich 520 Euro zusammen. Diethelm Rünger hatte zwar noch weitere mündliche und schriftliche Zusagen vorliegen, sodass letztlich 1100 ...

Lesezeit für diesen Artikel (477 Wörter): 2 Minuten, 04 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kirn
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

4°C - 6°C
Donnerstag

4°C - 7°C
Freitag

6°C - 8°C
epaper-startseite