40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Siebenmal Glück bei Bosenheimer Familie: Bundespräsident ist Pate von Sophia Lore

Cordula Kabasch

Siebenmal Glück: Bei Familie Helmes-Stumpf aus Bosenheim ist immer viel Trubel. Vor allem seit das siebte Kind mit an Bord ist. Vor fünf Monaten kam die kleine Sophia Lore auf die Welt, und seit gestern hat sie einen prominenten Ehren-Paten: nämlich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Mit Jennifer und Ingo Helmes-Stumpf freute sich auch Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer (links) über die Ehrenpatenschaft für die kleine Sophia Lore. Mika (3) schaute aufmerksam zu.
Mit Jennifer und Ingo Helmes-Stumpf freute sich auch Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer (links) über die Ehrenpatenschaft für die kleine Sophia Lore. Mika (3) schaute aufmerksam zu.
Foto: Cordula Kabasch

Im Stadthaus überreichte Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer den Eltern Jennifer (40) und Ingo Helmes-Stumpf (46) aus Bosenheim gestern eine Urkunde, ein gerahmtes Bild des Bundespräsidenten und einen Scheck über 500 Euro. In den Genuss kommen pro Jahr rund 500 Babys, für die der Bundespräsident die Ehrenpatenschaft übernimmt, weil sie das siebte Kind in der Familie sind. Mit der kleinen Sophia freute sich auch der dreijährige Mika, der als einziges Geschwisterkind mitgekommen ist. Kein Wunder: Alle anderen – das sind Fabienne (21), Marvin und Iven (beide 18), Fenja (12) und Finn (8) – waren an der Uni oder in der Schule.

„Ich habe schon viel erlebt, aber das noch nicht“, sagte die OB freudig beim Pressetermin. Zuletzt übernahm Christian Wulff die Ehrenpatenschaft für die Zwillinge Agnes und Beatrice Mohr aus Bad Kreuznach. Das war 2010 unter Oberbürgermeister Andreas Ludwig. Die OB versäumte nicht, darauf hinzuweisen, wie stolz sie ist, dass die Familie in Bad Kreuznach lebt. „Das ist einfach großartig.“

„Als wir geheiratet haben, hatten wir gar nicht vor, eine große Familie zu gründen. Es hat sich einfach entwickelt“, erzählte Ingo Helmes-Stumpf. Er arbeitet als Immobilienkaufmann in Wörrstadt. Seine Frau Jennifer, eine gelernte Einzelhandelskauffrau, kümmert sich um die Kinder und den Haushalt, arbeitet nebenbei noch einige wenige Stunden. Der Alltag des neunköpfigen Gespanns ist längst eingespielt, und die Kinder geben gut aufeinander acht. „Das ist schön zu erleben“, fügt der Vater hinzu. Und Mutter Jennifer sagt: „Bei uns ist es wie bei anderen Familien auch – nur in einer anderen Größenordnung.“ So fahren die Eltern denn einen Neunsitzer, damit alle einen bequemen Platz bekommen. Schließlich wollen auch die Hobbys der Kinder koordiniert werden. Gitarre, Bass, Hockey, Rudern und Taekwondo stehen auf dem Programm. Familienmusik mit allen zusammen könnte sich der Vater übrigens gut vorstellen, doch seine Frau hat ein anderes Hobby. „Unseren Hund“, sagt sie lachend.

In Bosenheim fühlt sich die Familie pudelwohl. „Es fehlt an nichts“, sagt Vater Ingo, und das sieht auch Jennifer Helmes-Stumpf so. Und weil das so ist, plädieren sie auch auf den Erhalt des Freibades – denn das ist ohne Frage ein Pfund, vor allem, wenn es um Kinder geht.

Von unserer Redakteurin Cordula Kabasch

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
epaper-startseite