40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Schwan am Haken: Passanten informieren Mainzer Feuerwehr
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Schwan am Haken: Passanten informieren Mainzer Feuerwehr

    Was macht ein Schwan nur mit einem Angelhaken? Diese Frage stellten sich auch die Passanten, die am Mainzer Rheinufertreppen am Hals eines Jungschwans einen Angelhaken samt Köder entdeckten. Daher alarmierten sie die Feuerwehr.

    Familiensinn
    Schwäne haben großen Familiensinn. Archiv
    Foto: Kay Nietfeld - dpa

    Der Jungschwan und seine Eltern wurden von einer  Passantin neben dem Pegel Mainz mit Brotstücken bei Laune gehalten und bis die Einsatzkräfte eintrafen. Die Feuerwehr versuchte daraufhin, sich dem jungen Vogel zu nähern, aber die Eltern wollten ihr Junges beschützen. Versuche der Feuerwehrleute, die Schwaneltern mit Brot von dem jungen Schwan abzulenken, funktionierten allerdings nicht. Die Eltern versuchten, die Retter von ihrem Nachwuchs fernzuhalten und fauchten lautstark in Richtung Feuerwehr. In einem passenden Moment – die Eltern waren mit futtern beschäftigt – konnte ein Feuerwehrmann den Hals des Jungschwans packen und das Tier aus dem Wasser ziehen.
    Die Eltern blieben mit Sicherheitsabstand im Wasser. Nachdem der Vogel fixiert war, konnte eine Untersuchung des Angelhakens stattfinden. Dabei stellt sich heraus, dass der Haken nicht nur im Gefieder verhakt war, sondern in der Haut steckte. Durch den Widerhaken ließ sich der Angelhaken nicht einfach entfernen. „Nach intensiverer Untersuchung, konnte dann doch nur ein schmaler dünner Hautstreifen entdeckt werden durch den der Hacken gedrungen war“, berichtet Einsatzleiter Pascal Noack. Mit einer Spitzzange und Taschenmesser ausgestattet, konnte der Haken fixiert und den Schwan von seinem unliebsamen Begleiter befreit werden.
    Anschließend machte sich der Jungschwan sofort auf den Weg ins Wasser zu seinen Eltern. Da es sich nur um eine kleine Hautwunde handelte, war es nicht notwendig das Tier zu einem Tierarzt zu bringen. Mit einem Applaus der mittlerweile doch zahlreichen Zuschauer wurde den Kollegen der Feuerwehr für ihren Einsatz bei der Hilfe von Tieren gedankt, berichtet Noack. (sig)

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    3°C - 8°C
    Montag

    6°C - 7°C
    Dienstag

    3°C - 9°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016