40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » "Schattenleuchten": Bilder werfen ein Licht auf jüdische Wurzeln
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    "Schattenleuchten": Bilder werfen ein Licht auf jüdische Wurzeln

    Eine Bilderreise zu biblischen und kulturellen Wurzeln mit Grafiken des christlich-jüdischen Künstlers René Blättermann aus dem Bildzyklus "Hebräer" ist ab Montag, 29. Februar, 19 Uhr, im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung zu sehen. Dann wird die Ausstellung mit einer Vernissage eröffnet. Der Titel der Veranstaltung lautet "Schattenleuchten" und wirft ein Licht nicht nur auf die Vergangenheit.

    Die Graphik "Menorá" von René Blättermann.
    Die Graphik "Menorá" von René Blättermann.
    Foto: cob

    Von unserer Redakteurin Cordula Kabasch

    Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit veranstaltet die Ausstellung in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung an der Bahnstraße unter der Schirmherrschaft von Landrat Franz-Josef Diel. "Blättermann fotografiert Relikte aus der Vergangenheit und belebt sie neu, so dass sie Impulsgeber für die Zukunft sind", erklärte Wolfgang Piechota, Vorsitzender der Gesellschaft, bei einem Pressegespräch im Kreuznacher Hildegardiszentrum am Montag.

    So bearbeitet der Künstler etwa Fotos von einem Thoravorhang oder einem Stück Mauerwerk, hebt dabei Farbschichten hervor. Der Widererkennungswert von Blättermanns Bildern geht vor allem auf das Konto der leuchtenden Farben. Als Materialien nutzt er unter anderem Baumwolle, Leinen, Papier, Tinte und Blattgold.

    Der Künstler, Grafiker und Sohn des Bad Kreuznachers Nikolaus Blättermann, dem bekannten Vertreter der jüdischen Kultusgemeinde, zeigt mit seinen rund 30 Exponaten vor allem Gegenstände aus der hebräischen und jüdischen Tradition. Er verfremdet sie und lässt so einen Interpretationsspielraum, welche Bedeutung ihnen heute und in Zukunft zukommt. Nachdenken und Nachfragen sind also das Ziel von Blättermann,.

    "Schattenleuchten" wird übrigens im Rahmen der bundesweiten Woche der Brüderlichkeit gezeigt, die am 6. März in Hannover eröffnet wird. "Die Ausstellung war in dieser Form noch nicht zu sehen, auch wenn der Künstler damit schon zweimal in Bad Kreuznach war. Denn René Blättermann hat neue Bilder hinzugefügt oder überarbeitet", sagt Piechota weiter.

    Wolfgang Piechota, Pfarrer i.R. und Vorsitzender Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, sowie Markus Becker, leiter der Katholischen Erwachsenenbildung, stellen die Vernissage vor. Foto: Cordula Kabasch
    Wolfgang Piechota, Pfarrer i.R. und Vorsitzender Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, sowie Markus Becker, leiter der Katholischen Erwachsenenbildung, stellen die Vernissage vor.
    Foto: Cordula Kabasch

    Bei der Vernissage ist auch eine Performance mit mystischem Charakter von Lotte Grohe vorgesehen, die sich dem Ausdruckstanz verschrieben hat. Dazu wird der Tonkünstler Martin Druckrey auf Percussion-Instrumenten wie Jewish Harp, Rasseln oder Rahmentrommeln improvisieren. Dora Kayser wiederum wird eine Audioinstallation bieten.

    In die Ausstellungszeit, die bis zu Mittwoch, 16. März dauert, fällt auch der Vortrag von Autor Reiner Engelmann, der in Neu-Bamberg lebt. Er wird sein Buch "Wir haben das KZ überlebt" vorstellen. Umrahmt wird die Veranstaltung am Dienstag, 8. März, um 19.30 Uhr im Sitzungssaal der Kreisverwaltung von Klezmer Musik.

    "Ein Teil des Buches ist auf einer Studienfahrt der Gesellschaft entstanden", erzählt Markus Becker, Leiter der Katholischen Erwachsenenbildung an der Bahnstraße und zugleich Kassenwart der christlich-jüdischen Gesellschaft. Momentan zählt die Gemeinde rund 100 Mitglieder. "Reiner Engelmann war mit auf einer Studienfahrt im ehemaligen Vernichtungslager Auschwitz. Wir haben dort einen Zeitzeugen getroffen, und das Gespräch mit ihm hat er in sein Buch aufgenommen."

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    9°C - 17°C
    Samstag

    9°C - 17°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016