40.000
Aus unserem Archiv
Bad Sobernheim

Rosenmontag in Bad Sobernheim: Sowerummer machen sooNahe Urlaub [Fotogalerie]

Weit mehr als Tausend Fastnachter sind Rosenmontag nach Bad Sobernheim gekommen, um die 21. Auflage der Straßenfastnacht des Fördervereins Sowerummer Rosenmontagszug (FSR) mitzuerleben. Mit 22 Fußgruppen und Motivwägen war Ralf Erbach, Vorsitzender des Fördervereins Sowerummer Rosenmontagszug, durchaus zufrieden. Und die Fastnachter aus Sobernheim und Umgebung feierten gut gelaunt mit.

Zwischen Obertor und Saarplatz herrschte beste Laune – nachdem der prachtvolle Prunkwagen der Lauschieder Besenbinner vorbeigefahren war, zog es die Zuschauer zu Hunderten auf den Marktplatz, um dort weiterzufeiern. Viele nutzten auch die kurzen Wege, um den närrischen Lindwurm mehrfach zu sehen und die Kinder freuten sich über die Süßigkeiten.

Ab 12 Uhr sammelten sich die ersten Zugnummern auf dem Johannisplatz. „Es läuft wie immer etwas chaotisch“, meinte Gerhard Schmidt, während sich Gruppen und Umzugswagen formierten. Kurz nach 13 Uhr traf dann auch die letzte Gruppe von Lohners Backwaren ein, und es konnte pünktlich um 13.11 Uhr losgehen.

Von der Bahnhofstraße zogen die Gruppen und Wagen über den Marktplatz durch die Saarstraße und durchs Oberviertel und die mittlere Großstraße wieder zurück zum Marktplatz. Den Abschluss des Zugs bildeten auch in diesem Jahr wieder die Besenbinner. Sie hatten ihren Wagen in diesem Jahr den Panzerknackern aus Entenhausen gewidmet und einen Käfig installiert. Vornweg war Fahrlehrer Wolfgang Riek mit seinem AOK-Chopper als Zugspitze unterwegs, dicht gefolgt von der Stadtkapelle. Handgemachte Musik steuerten auch die Blau-Gelben vom TV Rehborn unter der Leitung von Horst Wagner bei.

Die TV-Mädels warben als Schlümpfe für einen guten Tanz. Die bunt gekleidete Truppe der HSV-Damen ging mit Haien und Goldfisch Jörg voran im eigenen Planschbecken baden. Ihr Motto lautete: „Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das gute liegt sooNahe?“

Jens Eckes, Vize der Staudernheimer Bachschnooge unterstrich: „Die Teilnahme in Bad Sobernheim Pflicht.“ Eine originelle Werbeidee trug die Kaffeemaschinen-Clique um Uschi Woschitz auf die Straße. Das Beckelumer Zugkomitee meldete sich für 2019 bereits ab, denn dann sei man in der neuen „Moll“ an der B 41 einkaufen. „Die Stimmung ist wie immer super gut – der Sowerummer Rosenmontagszug macht allen frohen Mut“, reimte der Nußbaumer VfL-Chef Kalli Sponheimer.

Brunhilde Hey aus Otzweiler lobte die vielen schönen Kostüme der Gruppen. „Es ist schön anzusehen und eine besondere Wertschätzung, wenn die Zuschauer das Engagement des Fördervereins würdigen“, lobte Bürgermeister Michael Greiner. Auch Hannelore und Rolf Beilke aus Meddersheim waren von der Stimmung auf dem Marktplatz angetan. Unterwegs lief alles, Feuerwehrleute, DRK und die Polizei achteten auf das Geschehen. Und der Besenwagen des Bauhofs kehrte die Zugstrecke gleich nachdem der Tross vorbeigezogen war.

Von Bernd Hey und Sascha Saueressig

Im närrischen Lindwurm

Im Zug waren auch der Rock'n'Roll Motivwagen des Fastnachtsclubs Merxheimer Wind, Katjas Hexenkessel mit Wagen und märchenhaften Gefolge, Merxheims Blaues Ballett, der Baggewackler-Express, Lohners Lieblinge, die Bachschnooge mit Landrätin Bettina Dickes, die Winterbacher Funnygirls, die Formation Immortality vom Kulturverein Waldböckelheim, das Broadwayteam Bockenau, aus Staudernheim das Team Losse e mol und die Sweet Devils sowie Grafica Druck und Holz-Scholz aus Winterburg.

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Anzeige
Regionalwetter
Freitag

16°C - 26°C
Samstag

16°C - 29°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 30°C
epaper-startseite